Korbach

Künstler bringen die Stadt zum Kochen

- Korbach (nv). Musik und mehr auf fünf Bühnen versprechen die Organisatoren des Altstadt-Kulturfests. Die Korbacher feiern vom 1. bis 4. Juli unter freiem Himmel.

„Wir haben ein wunderbares Programm zusammengestellt“, blickt Christoph Knebel vom Kulturamt freudig voraus. „Für die Korbacher 
ist das Altstadt-Kulturfest das Fest der Feste, und daher wird die Fußball-Weltmeisterschaft es nicht beeinflussen.“ Im Gegenteil: Knebel ist überzeugt, dass die Gäste aus Waldeck-Frankenberg und Westfalen erst recht in Feierlaune sein werden. Um diese noch anzufeuern, geht es in der Altstadt von 
Beginn an heiß her: Nach der Eröffnung des 13. Fests am Donnerstag, 1. Juli, um 18 Uhr am Rathaus durch Bürger-
meister Klaus Friedrich und die neue Goldmarie heizt Sterne-Koch Stefan Marquard den Besuchern kräftig ein. „Cook & Rock“ heißt es ab 19 Uhr auf der Bühne am Obermarkt, wenn der Fernsehkoch bei Covermusik der Gruppe „Hey James“ die Messer wetzt. Kulturellen und kulinarischen Genuss verbinden auch heimische Akteure unter dem Titel „Swing meets Opera“. Das Sinfonische Blasorchesters Korbach/ Lelbach, die Big Band „Jazz For Fun“ sowie die Solisten Thomas Schwill, Georg Lungwitz, Romana Reiff und Christhild Dietz musizieren am Freitag, 2. Juli, um 20 Uhr auf der Freilichtbühne. Die Karte inklusive des Essens kostet im Vorverkauf 18,50 Euro (ermäßigt 12 Euro) und an der Abendkasse 20 Euro. Tickets gibt es ab sofort im Bürgerbüro der Stadt Korbach im Rathaus. „Zahlreiche tolle Bands“ Knebel hat aber noch weitere heiße Eisen im Feuer: „Wir haben zahlreiche tolle Bands dabei“, berichtet Knebel. Dazu zählt er zum Beispiel „Squeeze – Die Partyband des Nordens“, die am Freitag um 18.30 Uhr am Obermarkt auftritt. „Die Musiker haben 2009 in Korbach für klasse Stimmung gesorgt, und daher haben wir sie noch einmal eingeladen.“ Fans von U2, Depeche Mode und den Simple Minds kommen ebenfalls 
am Freitag auf ihre Kosten. Die Waldeckische Landeszeitung und die Kasseler Bank präsentieren „Mind2Mode“. Die Band, die extra aus Großbritannien 
anreist, bringt ab 22 Uhr ihr „Stadium Rock Legends“-Programm auf die Rathausbühne. „Ein etwas anderes TOP 40-Cover-Programm für junge und jung gebliebene Gäste“ bringt die Band „Starmix“ laut Knebel mit. Die Österreicher stehen am Samstag, 3. Juli, um 20 Uhr im Weindorf auf der Bühne. Neben Klassikern wie Nenas „99 Luftballons“ und Bryan Adams „Summer of 69“ spielen sie beispielsweise Frank Sinatra, Chubby Checker und Bob Marley. Ins Abenteuerland lädt die gleichnamige Pur-Coverband am Samstag um 22 Uhr auf der Bühne am Obermarkt ein. Zum Ausklang am Sonntag bringen „Die Grumis“ Korbach noch einmal zum Kochen. Die Show- und Partyband aus Franken tritt um 18 Uhr im Weindorf auf. „Sie dürfte vor allem den Mitarbeitern der Sparkasse von ihren Betriebsfeiern bekannt sein“, erklärt Knebel. „Wir versuchen in jedem Jahr, ein breites Spektrum abzudecken“, erläutert der Korbacher. Die vielfältigen musikalischen Auftritte, zu denen beispielsweise auch heimische (Nachwuchs-)Künstler sowie Gruppen aus Korbachs Partnerstädten gehören, ist daher nur eine Säule des Programms. Hinzu kommen Tanz, Straßenkunst und -theater, Stadtführungen, Ausstellungen im Wolfgang-Bonhage-Museum und Spätandachten. Eine lange Filmnacht erwartet die Gäste zum Auftakt am Donnerstag. Auf der Freilichtbühne ist ab 22.45 Uhr Roland Emmerichs „2012 – Wir waren gewarnt“ zu sehen. Theater und Playback-Show Ins Programm eingebunden sind darüber hinaus der Korbacher Altstadtlauf, der am Samstag um 11 Uhr am Friedrich-Fröbel-Platz gestartet wird, sowie die Aufführungen der Freilichtbühne. Ottfried Preußlers „Die Kleine Hexe“ saust am Samstag um 15.30 Uhr auf ihrem Besen über die Freilichtbühne. In „Das Haus von Montevideo“ laden die Schauspieler am Sonntag um 17 Uhr ein. Der Eintritt beträgt jeweils vier Euro für Jugendliche und acht Euro für Erwachsene. Nicht fehlen darf natürlich auch die Mini-Playback-Show, bei der sich Mädchen und Jungen am Sonntag ab 15 Uhr auf dem Obermarkt messen. Das komplette Programm des Altstadt-Kulturfests inklusive Band-Videos finden Sie ab sofort im Internet unter www.wlz-fz.de. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen, bis auf die speziell ausgewiesenen, ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare