Zahlreiche Werke rund um den Teich im Schießhagen ausgestellt

Kunst in Korbach in freier Natur erleben

+
Dieter Hagenmüller präsentierte Holzskulpturen, die der pensionierte Förster in seiner Garage in Lengefeld fertigt.

Rund um den Teich im Korbacher Schießhagen gab es am Pfingstsonntag eine Kunstausstellung. Unterschiedliche Stilrichtungen, farbenfroh und entspannend, waren am sonnigen Frühsommernachmittag zu sehen. Die Kunst in der Natur lockte zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

Korbach – Da der Kunstverein die Räume im Bürgerhaus derzeit nicht zu Ausstellungen nutzen kann, wurde eine improvisierte Ausstellung mit Werken einiger Mitglieder ins Freie verlegt. Der Schießhagen eignet sich ideal für ein derartiges Projekt: Es gibt genug Platz, um die Gemälde und Skulpturen um den Teich herum zu platzieren und um die Sicherheitsabstände beim Bummeln und Verweilen einzuhalten.

Bei genauem Hinsehen waren in jedem Exponat die besonderen Eigenheiten der Künstler zu entdecken. Im Gespräch hatten die Besucher Gelegenheit, dann näher darauf einzugehen.

Michael Preusse-Song bringt besondere Texturen auf seine Bilder, die der Oberfläche eine dreidimensionale Struktur verleihen, mit Seidenpapier und verlaufender Farbe. Fritz Giese zeigte einige Korbach-Ansichten, dazu auch abstrakte Gemälde in Acryl und Kratztechnik. Herbert Krüger stellte einige seiner Skulpturen aus, in teils spannender Kombination von Holz und Steinsegmenten.

Tony Siebrecht arbeitete vor Ort an einem übergroßen Frauenporträt. Jutta Schlier aus Zierenberg war zum ersten Mal in Korbach dabei. Sie bietet „Kunst der Ruhe“, die zu Achtsamkeit, Harmonie und inneren Ruhe führen soll. Die Bilder in kräftigen Farben sollen besonders Geist und Sinne ansprechen. Ihre Werke hängen in vielen öffentlichen Gebäuden und Klöstern.

Beate Heinemann hatte sich auf einer Bank am Teich niedergelassen und ihre Acrylbilder um sich herum platziert. Für viele als Neuling in der Kunstszene präsentierte sich Pfarrer Markus Heßler, der zwei Gemälde mitgebracht hatte. Tanja Fieseler hatte Frauenporträts dabei, die sich farblich sehr schön von der grünen Hecke abhoben, vor der sie standen. Dieter Hagenmüller begeisterte wieder einmal mit seinen imposanten Holzskulpturen, die der pensionierte Förster und Hobby-Holzhandwerker in seiner Garage in Lengefeld fertigt.

Kunstpädagoge Jörg Eicken zeigte Teile seiner Sammlung von geometrischen Körpern, die bewegt, zusammengebaut und zu neuen Formen kombiniert werden können. Ein Bild beeindruckte: Es steht von rechts betrachtet gerade und von links aus gesehen auf dem Kopf. Eine spezielle Technik, in der zwei Bilder gefaltet, geschnitten und wieder zusammengeklebt werden, macht diesen Eindruck möglich. Für das neue Mitmachprojekt des Korbacher Kunstvereins wurden Kunststoffboxen verteilt, die von jedem, der Spaß daran hat, in den nächsten Monaten gestaltet werden können. Bill Sauer umrahmte die Veranstaltung musikalisch.  (os)

Kunstausstellung im Korbacher Schießhagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare