„Original Circus Trumpf“ gibt ein Gastspiel in Korbach

Kunststücke für die ganze Familie

Korbach - Zirkusluft schnuppern, Artistik, Clownerien und Tierdressuren erleben – dazu haben die Korbacher am Wochenende Gelegenheit: Der „Original Circus Trumpf“ gibt Samstag und Sonntag je eine Vorstellung.

Der Geruch von Sägemehl, von Tieren liegt in der Luft. Kinder, Eltern und andere Zirkusbegeisterte haben auf den Rängen Platz genommen und warten gespannt auf den ersten Auftritt bei der Premiere am Freitagnachmittag. „Manege frei!“, heißt es dann. Mit einer klassischen Artistik-Nummer beginnt das Programm, bei dem sich Silvano Trumpf als ein richtiges Multi-Talent in der Manege beweist. Er balanciert übereinander gestapelte Stühle, einen Tisch und sogar eine Schubkarre auf seiner Kinnspitze, später tritt er mit einer Pony-Dressur auf und zeigt Akrobatik. „Klein, aber fein. Es muss nicht immer ein Großzirkus sein“, ist das Motto, das Ilona Brumbach-Trumpf, die durch das Programm führt, ausgibt. Der Zirkus ist ein echter Familienbetrieb. Nur etwa ein Dutzend Leute stellt die gesamte Vorstellung auf die Beine: Artistik an Ringen, Tierdressuren mit Ponys sind die Höhepunkte im Programm. Dazu gibt es ein paar Clownerien. Auch der Nachwuchs muss mit ran, um für das Publikum rund zwei Stunden lang eine Attraktion an die nächste zu reihen: Die 14-jährige Darleen etwa zeigt sich bei ihrer Luft- und Bodenakrobatikshow gelenkig. Clown Peppino sorgt für Lacher und bindet auch die Zuschauer in seine Späße ein. Mit lautem Beifall belohnt das Publikum die Artisten für ihre Leistung. Tiere hat der Zirkus nur noch wenige, im Mittelpunkt steht die Artistik. Vor allem Kinder kommen auf ihre Kosten. Für sie gibt es auch einen Streichelzoo und Ponyreiten nach der Vorstellung.Bis Sonntag noch hat die Zirkusfamilie ihr kleines Zelt auf der Hauer in Korbach aufgeschlagen. Die Vorstellung am Samstag beginnt um 17 Uhr, am Sonntag um 11 Uhr. Tickets und weitere Informationen unter Telefon 0174/6912139. Von Lutz Benseler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare