Korbach

Vom „Lärmometer“ bis zum „Pedelec“

+

- Korbach. Die Korbacher Hanse ist mal wieder „hochzufrieden“ – nämlich mit dem Verlauf des Gesundheitstages. Hunderte Besucher informierten sich am Samstag über Bluthochdruck und Fußfehlstellungen.

Fit in acht Wochen? Das mag funktionieren. Aber gesund in sieben Stunden? Die Korbacher Fachgeschäfte rund ums Thema Gesundheit probierten es am Wochenende aus – und stellten Informationszelte und Probierangebote in die Fußgängerzone. Die Kunden in der Innenstadt nahmen das Angebot dankend an und besuchten zwischen Bahnhof und alter Brandkasse die Stände. Die Palette der Dienstleistungen, die in Korbach angeboten werden, ist lang. Hörakustiker, Pflegedienste und Krankenkassen boten einen Einblick in ihre Angebote und brachten handfeste Tipps für eine lange Gesundheit mit. Dass Sport immer noch der beste Gesundheitsschutz ist, wurde beim Stand von Pedalo klar. Citybikes, Mountainbikes und elektrisch betriebene Zweiräder fanden bei den vorbeischlendernden Besuchern viel Aufmerksamkeit. Dass inzwischen bei der Fortbewegung auch mal ein kleines Motörchen zum Einsatz kommen darf, ist in Augen von Robert Kettschau allzu verständlich. „Korbach ist ja ziemlich hügelig. Mit einer Batterieadung kommt man sogar bis an den Edersee und wieder zurück“, warb er für die neuen „Pedelecs“. Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe vom Montag, den 13. September 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare