Vereine laden zur gemeinsamen Weihnachtsfeier in die Homberg-Halle

Lelbach sucht den "Weihnachtsengel"

Korbach-Lelbach - Ein Dorf feiert Weihnachten: Gut 200 Besucher haben sich am Samstag beim unterhaltsamen Jahresabschluss der Lelbacher Vereine in der Homberg-Halle bei Sketchen und weihnachtlicher Musik amüsiert.

Ein großer mit Kugeln und Kerzen geschmückter Tannenbaum und Zweige auf den Tischen verwandelten die Homberg-Halle am Samstagabend in eine große, gemütliche Wohnstube für fast das ganze Dorf. Turnverein, Musikverein, freiwillige Feuerwehr und Ortsbeirat hatten wieder zum gemeinsamen Jahresabschluss mit buntem Programm eingeladen. Mit weihnachtlichen Medleys und dem Gospel „Oh Happy Day“ stimmte der Musikverein die Besucher auf das gut dreistündige Geschehen auf der Bühne ein. Michael Kuhaupt dirigierte das Blasorchester.

Zunächst hatte Ortsvorsteher Manfred Schatz aber eine nicht so frohe Botschaft zu verkünden: Der Gemischte Chor steht mangels Sängerinnen und Sänger vor der Auflösung. „Es fehlen dem Chor neue Mitglieder mit ihren Stimmen in allen Bereichen“, bedauerte Schatz. Die Sängerfamilie sei seit mehr als 90 Jahren ein „anerkannter und großartiger Kulturträger“, so der Ortsvorsteher, der an die Lelbacher appellierte: „Es wäre schön, wenn in den nächsten Wochen neue Mitglieder, die Freude und Spaß am Gesang haben, dem Gemischten Chor beitreten und so zu seinem Weiterbestand beitragen.“

Um ein himmlisches Casting ging es in dem Stück „Weihnachtsengel gesucht“, das die Lelbacher Jugendlichen in den vergangenen Wochen mit Claudia Emde, Michaela Kuhnhenn und Astrid Oehl einstudiert hatten. Um den begehrten Posten bewarben sich unter anderem die karrierebewusste Mandy (Sina Ruland), der sportliche Checker Toby (Tobias Schäfer) und die Streberin Jenny (Marie Jesinghausen). Die Jury, gespielt von Philipp Kramer, Christian Emde, Michael Rohde und Sofie Grabarz hatte es nicht leicht. Das Rennen machten dann aber der chaotische Jacob (Julian Gattschau), der schüchterne Gutmensch Jens (Niklas Hey) und Gabriel (Jannik Göbbeler), ohne besondere Talente, dafür mit krummer Nase. Tamara Behle moderierte die Casting-Show. Um die besonderen Ansprüchen der Ehefrauen an die Weihnachtsgeschenke ging es im Sketch „Das Weihnachtsgeld“ mit Robin Köhler, Malte Niem und Sebastian Hessel.

Als Zugabe und heimlichen Höhepunkt des Abends boten die Jugendlichen ein Improvisationstheaterstück, bei dem auch „Freiwillige“ aus dem Publikum mit eingebunden wurden. Die Handlung: König und Königin sind besorgt um ihre Tochter Tusnelda, die von Ritter Kuno entführt wurde. Doch Ritter Konrad hat sich schon auf den Weg gemacht, sie zu befreien.

Nach dem Schlusswort von Ralf Jacob sorgte der Turnverein mit seinen grazilen Synchronschwimmerinnen und einem besonderen Männerballett noch für eine Überraschung auf der Bühne. (lb)

2449764

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare