Leckereien und Musik

Lelbacher backen 200 Brote beim Backhausfest

+
Im Backhaus: Florian Weber (links) und Stefan Rhode mit Sohn Hannes zeigen leckere, frisch gebackene Brote aus dem mit Holz befeuerten Ofen.

Korbach-Lelbach. Dass es zur Eröffnung des Backhausfestes regnet, ist laut Mitorganisator Stefan Rhode schon Tradition. So war es auch am Freitag bei der Party mit der Band „Müller Meier Schulze“.

Der Abend im Festzelt war trotzdem ein voller Erfolg. 300 Leute feierten bei toller Musik und in super Stimmung. Für die fleißigen Helfer ging es jedoch schon um fünf Uhr in der Frühe am Samstag weiter. Da hieß es im Backhaus 200 Brote zu backen, und das sei gar nicht so einfach, berichteten die Hobbybäcker. 

Die Brote gerieten dennoch bestens und wurden im Laufe des Tages verkauft. Später machten die Fidelen Mühlhäuser Orgelpfeifen Musik, und nach dem Fassanstich ging es zünftig weiter mit dem beliebten Bayrischen Abend. 

Den Sonntag läutete ein Gottesdienst im Festzelt ein, anschließend spielte der Musikverein Lelbach zum Frühschoppen. Erbsensuppe und Grillspezialitäten waren zur Stärkung vorbereitet.

Am Samstag standen außerdem die Wettkämpfe von Jugendfeuerwehren an. Elf Mannschaften aus dem gesamten Landkreis maßen sich bei der Kreisübung mit praktischem und theoretischem Teil. (ut)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare