Offizieller Spatenstich für Neubau in der Korbacher Altstadt 

Mehrfamilienhaus ersetzt den „Lampenladen“

+
Beim offiziellen Spatenstich am Dienstag in der Enser Straße: Polier Lars Wike, Bauleiter Ralf Gerlach und Geschäftsführer Dr. Michael Pielert vom Bauunternehmen Friedrich Fisseler, Bürgermeister Klaus Friedrich und der Architekt und Bauherr Karl Suck.

Korbach. Der „Lampenladen“ ist Geschichte, in der Enser Straße entsteht ein Neubau: Am Dienstag war der Spatenstich für ein Mehrfamilienhaus, das der Korbacher Architekt und Bauherr Karl Suck errichtet.

Damit werde „die letzte schwierige Situation in der Altstadt“ beseitigt, erklärte Bürgermeister Klaus Friedrich, der sich über den Baubeginn freute. „Es war ein mühseliges Geschäft“, erinnerte er: Mehr als dreieinhalb Jahre habe es bis gedauert, um das Projekt zur Baureife zu bringen.

Zum einen galt es, die Verhandlungen mit den Erben zu führen, außerdem musste eine Abrissgenehmigung für den rund 275 Jahre alten Vorgängerbau her, einstmals ein stattliches Fachwerkhaus. Zuletzt diente es als Fachgeschäft für Lampen. Doch mehr als 30 Jahre stand es leer und verfiel.

Bis Frühjahr 2018 soll das Mehrfamilienhaus mit drei Gebäudeteilen stehen. Es umfasst auf drei Etagen elf Wohnungen mit gehobener Ausstattung und einer Größe zwischen 50 und 120 Quadratmetern. Hinzu kommt eine Tiefgarage.

Mehr in der gedruckten WLZ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare