Korbach

250 Millionen Jahre in einer Stunde

- Korbach (lb). Immer wieder sonntags reist Armin Prager 250 Millionen Jahre zurück in die erdgeschichtliche Vergangenheit: Seit 1997 bietet der Hobbygeologe Führungen in der Korbacher Spalte an.

Ganz zum Schluss der Führung schließt Armin Prager die beiden Stahlschränke auf und zeigt seine Schätze: Fossilien aus aller Welt, prähistorische Steinwerkzeuge, Mondgestein und Mammuthaare. Die Besucher dürfen nicht nur schauen, sondern die Stücke auch in die Hand nehmen. „Das ist mir wichtig und das soll auch so bleiben“, sagt der Korbacher. Sein Wunsch für die Zukunft: Nachgebaute Faustkeile und andere Werkzeuge zum Ausprobieren. Ideen für die Zukunft der Korbacher Spalte hat Prager viele. Umso mehr freut es ihn, dass die Fossilienfundstätten zum Zentrum des neuen Geoparks „Grenzwelten“ ausgebaut werden soll. „Dafür habe ich schon in den 90er-Jahren geträumt“, sagt er. Die Freundschaft zu Dr. Jens Kulick, dem Entdecker der Korbacher Spalte, hat bei dem Sparkassen-Mitarbeiter das Interesse an der Geologie geweckt. Seit dem Hessentag 1997 gibt Prager seine Begeisterung an Korbacher und Gäste weiter, die von ihm durch 250 Millionen Jahre Erdgeschichte geführt werden. Eine gute Stunde dauert die Führung. „Wenn viel nachgefragt wird, kann es auch länger werden“, sagt Armin Prager. „Ich werfe niemanden heraus.“ Die Aufgabe macht ihm Spaß, einen Vertreter zu haben wäre aber nicht schlecht, findet er: „Es wäre schön, wenn sich noch Leute finden würden“, sagt der Hobbygeologe.Führungen finden an jedem Sonntag zwischen Mai und Oktober jeweils um 10.15 und 11.15 Uhr statt. Zusätzliche Termine sind möglich, Infos beim Bürgerbüro, Tel. 05631/53-232.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare