Der Waldecksiche Landeskalender 2013 ist erschienen

Vom Mordfall bis zum Bericher Altar

+
Jubiläum: Die WLZ feierte im Mai ihr 125-jähriges Bestehen.

Korbach - Der 286. Jahrgang liegt vor, damit gehört das 1727 begründete Heimatbuch zu den ältesten Kalendern Deutschlands.

Ungewöhnlich lange hat es diesmal gedauert, aber nun liegt er endlich vor: Der Waldeckische Landeskalender 2013 ist im Handel erschienen. Und ungewöhnlich dick ist er dieses Mal: Auf stolzen 200 Seiten bietet er wieder viele Lesegeschichten über die waldeckische Geschichte und Kultur und über die Schönheiten der Natur im Kreis. Eine kurze Auswahl der zahlreichen Beiträge:

„Die Leiche im Koffer“ - einer schaurigen Kriminalgeschichte aus Bad Wildungen ist Gerhard Kessler nachgegangen.

Der Taufsteine aus der Zeit vor der Reformation in waldeckischen Kirchen hat sich Karl Thomas aus Korbach angenommen.

Den Kupferbergbau in Goddelsheim beschreibt Jürgen Dunkelmann mit Blick aufs Dorfjubiläum 2013.

Die „kunsthistorischen Kostbarkeiten in der Kirche zu Neu-Berich“ beschreibt der Korbacher Dr. Peter Witzel.

Werner Ebert aus Frankenberg berichtet über die Fischwaid in der Eder und am Edersee. Insgesamt sind dort 30 Arten nachgewiesen.

„Die Wasseramsel - ein erstaunlicher Vogel“: Der bekannte Tierfotograf und pensionierte Oberstudienrat Gerhard Kalden aus Frankenberg berichtet über den heimischen Singvogel, der unter Wasser nach Nahrung sucht. Er illustriert seinen Beitrag mit atemberaubenden Aufnahmen des Vogels, der sich gar nicht so leicht vor die Linse bringen lässt.

Aufs Sportjahr 2011/2012 blickt WLZ-FZ-Redakteur Gerhard Menkel zurück, dabei lässt er Höhepunkte und herausragende Leistungen des vergangenen Jahres Revue passieren.

Auf den neuen Stand gebracht ist das Verzeichnis der Behörden, Verbände und der 22 Kommunen im Kreis. Auch nicht fehlen dürfen das Kalendarium, die Hinweise auf Feste und Märkte, die Schulferien und der hundertjährige Kalender.(-sg-)

Zu haben ist der Waldeckische Landeskalender 2013 für 6,80 Euro bei der WLZ in der Lengefelder Straße 6 in Korbach, den WLZ-Partneragenturen, im heimischen Buchhandel und über die Träger der WLZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare