Korbach

Musik aus französischer Feder

+

- Korbach (nv). Im Rahmen der ersten „Konzertwoche zur neuen Kuhn-Orgel“ wollen die Korbacher zusammen mit renommierten Gästen zeigen, was in ihrem Instrument steckt. Der Vorverkauf für das Abschlusskonzert der Kantorei am 6. November beginnt am morgigen Samstag.

Stadtkantor Eberhard Jung, der gemeinsam mit der evangelischen Stadtkirchengemeinde einlädt, fiebert diesem Tag bereits entgegen. Obwohl die Korbacher für jeden der sechs Abende ein hochkarätiges Programm zusammengestellt haben (wir berichteten, siehe Kasten), ist der Auftritt der Kantorei für ihn das „Konzert-Highlight“. Unter Jungs Leitung möchten die Sänger am 6. November ab 18 Uhr in der Kilianskirche mit Maurice Duruflés „Requiem“ und Francis Poulencs „Konzert für Orgel, Streichorchester und Pauke in g-Moll“ begeistern.

Maurice Duruflé (1902 bis 1986) erhielt seine Ausbildung an der Chorschule der Kathedrale von Rouen, an der bedeutende französische Musiker unterrichteten, sowie am Pariser Konservatorium. Organist und Komponist Louis Vierne prägte nicht nur die moderne französische Orgelschule, sondern auch den jungen Musiker. Die Musik des Orgelvirtuosen mit den hohen Qualitätsansprüchen zeichnet sich durch Ordnung und Klarheit aus. Das Requiem ist repräsentativ für seinen Stil. Die Korbacher spielen die zweite Fassung aus dem Jahr 1961 – ohne großes Orchester, sondern ausschließlich mit Trompeten, Pauken, Harfe, Streichern und Orgel.

Den Auftritt der Korbacher Kantorei unterstützen Organist Martin L. Carl (Berlin) und das „Orchester im Treppenhaus“ (Hannover) – eine Gruppe, die an außergewöhnlichen Orten des Konzertsaals experimentelle Musik spielt. Carls Orgelspiel zeichnet sich laut Jung durch unbedingte Werktreue aus, „bedient aber auch das Bedürfnis nach differenzierten und farbigen Klängen“. Der Berliner, der an der dortigen Kirchenmusikhochschule studierte, arbeitet als Kirchenmusiker in Charlottenburg. Sofern Karten erforderlich sind, erhalten Interessierte sie an der Abendkasse . Ausnahme ist das Kantorei-Konzert: Karten für die nummerieren Plätze in der Kilianskirche gibt es ab Smastag (8.10.) im Vorverkauf bei der Korbacher Buchhandlung Urspruch, Telefon 05631/2428. Sie kosten zwischen 14 und 18 Euro.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Freitag, 7. Oktober

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare