Rekordbesuch bei Discoabend und Fest der Brandhölzer

Nadine Damaske neue Enser Weinkönigin

+
Die Brandhölzer und die Kinder an der Spitze des Festzugs.Fotos: Armin Hennig

Korbach-Niederense - Nadine Damaske aus Marienhagen ist die Enser Weinkönigin 2015 mit ihrer Interpretation von „Hölle, Hölle, Hölle“ und den richtigen Antworten auf die Quizfragen zum Thema Wein und Enser Fest.

Die neue Weinkönigin setzte sich auf der Bühne des Festzelts gegen ihre Mitbewerberinnen durch und nahm an der Seite von Wilfried Richter in der Gruppe der Brandhölzer am Festzug teil. Während seiner Bilanz beim Frühschoppen, der traditionell von den Aartalmusikanten aus Eppe eröffnet wurde, machte der Vorsitzende keinen Hehl daraus, dass ihm angesichts der Ballung von Festivitäten am Wochenende schon ein wenig bange gewesen sei. Er konnte dies leichten Herzens tun, tatsächlich hatte es, gerade bei den Veranstaltungen zum Streckenfest, positive Synergie-Effekte gegeben.

Etliche Gruppen hatten erst eine Veranstaltung an der wiedereröffneten Bahnlinie besucht und dann die Disco oder das Weinfest als Endstation mit der Option, so richtig zu feiern oder abzutanzen, gewählt. Die 1075 Discobesucher und 1400 Gäste beim Weinfest seien absolute Spitze gewesen und hätten den Status von Nieder-Ense als Klassiker im Festkalender bestätigt. Die Ehrung der silbernen Weinkönigin als Element der Traditionspflege passte dabei ins Bild: Elke Brand (geb. Behle), wurde als Siegerin von 1990 ebenfalls mit einem Blumenstrauß geehrt.

Die Auswirkungen eines Wochenendes, das sich angesichts der Terminfülle im Kreis zum Feiermarathon auswuchs, zeigten sich vielleicht ein wenig am verhältnismäßig kurzen Festzug mit den örtlichen Vereinen und befreundeten Gruppen, bei dem die Reihen in so gut wie allen früheren Jahren schon einmal dichter gewesen waren. Die Aartalmusikanten und der Fanfarenzug Ittertal sorgten für zünftige musikalische Begleitung auf dem Weg vom Festgelände durch den Ort und wieder zurück zum Ausgangspunkt, die Kirmesburschen und -mädchen aus Meineringhausen zogen am Ende des Zuges einen Gedächtniswagen für Udo Jürgens und andere Showgrößen. Ein Quad mit dem Wagen der Brandhölzer und Transparenten für den Hessentag 2018 beschloss den Zug. Zum Frühschoppen waren schon wieder etliche Besucher mehr auf den Beinen und erfreuten sich an der Livemusik der Blaskapellen und dem Auftritt der Tanzgruppe des TSV Korbach.

Von Armin Hennig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare