Münden: Kinderprunksitzung mit 71 Akteuren begeistert

Närrische Reise durch viele Länder

- Münden.„2012 – Wir sind wieder da“, eröffnete Karnevalspräsident Hartmut Brand jubelnd den Mündener Kinderkarneval in der vollbesetzten und geschmückten Festhalle. „Und wir wollen dieses Jahr eine Reise durch die Länder machen“, gab er das Motto aus.

Nach dem traditionellen Einmarsch des Elferrates und dem Auftakt mit dem Kinderprinzenpaar Laura-Joline Vesper und Jonas Kraushaar folgte ein Tanz „auf deutschem Boden“ der Funkengarde. Dem schloss sich gleich eine Büttenrede von Hendrik Brand an. Der siebenjährige Bursche stand, wie schon im Jahr zuvor, erneut im Rampenlicht. Einen aufregenden Auftritt boten die Kindergartenkinder mit ihrem „Wilden Westen“ zum Partyknüller „Cowboy und Indianer“ sowie die jüngsten Mädchen mit einer Showeinlage als „Paradiesvögel“.Einen Sonderapplaus gab es für die Aufführung von „Mary Poppins“. Mit aufwendigem Bühnenbild und leuchtenden Kostümen präsentierten die Kids die Geschichte von dem Kindermädchen mit magischen Fähigkeiten. Für das großartige Programm, das 71 Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren mit 17 Betreuerinnen vorbereitet hatten, gab es einen tosenden Dankapplaus. (aw)

Mehr in der WLZ-Printausgabe vom 22. Februar 2012

1023147

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare