Münden:

Narren aus der Radetzky-Straße

- Lichtenfels-Münden. Showtänze und „Dummfrager“ bescherten in Münden ein köstliches närrisches Vergnügen. Dabei gingen die Jecken tief auf den Grund: Wer kennt Herrn Karneval aus der Radetzky-Straße?

Licht aus, Beamer an: Die Mündener Narren wollten endlich Antworten auf bislang quälende Fragen. Mit laufender Videokamera hatte der Elferrat Passanten in der Frankenberger Fußgängerzone auf die Probe gestellt – und ließ die Antworten am Sonntagabend über die Leinwand flimmern.Das Filmchen auf der Suche nach „Herrn Karneval aus der Radetzky-Straße“ und anderen Geheimnissen der fünften Jahreszeit war zweifelsohne fernsehreif. Mancher gab sich protestantisch zugeknöpft, andere tanzten eifrig Polonaise mit. Eine Holländerin schmetterte kräftig „Rosamunde“, weil sie „Rosenmontag“ offenkundig missverstanden hatte. Und eine kreisweit bekannte Größe der Volkshochschule meldete ganz trocken: „Radetzky-Straße? – Klar, am Obermarkt die dritte Straße links.“

Mehr in der WLZ-FZ-Zeitungsausgabe vom 16. Februar.

Eine Bilder-Galerie finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare