Neubau in der Korbacher Altstadt für Wohnungen und Büros

Abriss in der Enser Straße

+
Der Anbau ist weg, ab heute soll das Hauptgebäude abgebrochen werden. Das frühere Haus Scheerer wurde 1740 erbaut, war zuletzt aber stark einsturzgefährdet. (Foto: Jörg Kleine)

KORBACH. Der seit Jahren verwaiste „Lampenladen“ in der Enser Straße 3 ist verschwunden. Nach dem Abriss des Anbaus soll heute der Abbruch des viergeschossigen Hauptgebäudes beginnen.

Das rund 275 Jahre alte Fachwerkhaus steht seit Mitte der 1980er-Jahre leer. Zuletzt bestand massive Einsturzgefahr, weil Dachstuhl, aber auch Decken verfault und marode waren. Über zwei Jahre lang gab es allerdings ein Tauziehen mit der oberen Denkmalbehörde um eine Genehmigung, das mächtige Fachwerkhaus in der Altstadt abzureißen. Zwei Korbacher haben das Grundstück erworben und wollen einen Neubau für Wohnungen errichten. Im Erdgeschoss könnten auch Räume für Büros oder Praxen entstehen, erklärt Architekt und Miteigentümer Karl Suck. Geplant sei ein Gebäude, dass sich der Bebauung links und rechts anpasse. Noch 2016 soll der Bau beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare