Nach historischen Vorbildern

Neue Gruppe der Schützengilde: Corbacher Nachtwächter Pulwerköppe

+
Die „Corbacher Nachtwächter Pulwerköppe“: Die Formation der Korbacher Schützengilde hat sich nach altem Vorbild gegründet.

Korbach. Die „Corbacher Nachtwächter Pulwerköppe“ haben sich als Gruppe innerhalb der Schützengilde 1377 Korbach gegründet.

Die Mitglieder orientieren sich an historischen Quellen über die Nachtwächter Korbachs. Diese sorgten von 1588 bis 1934 in der Nacht für Ruhe und Ordnung.

So sind etwa Aussehen und Aufbau der neuen Gruppierung an den historischen Vorbildern ausgerichtet. Neben den Erkennungszeichen, der Hellebarde und der Laterne, sind die „Corbacher Nachtwächter“ auch mit Dreispitz und Mantel ausgestattet. Die ersten öffentlichen Auftritte haben bereits bewiesen: Aufmerksamkeit ist der Truppe sicher. Interessiert informierten sich viele Korbacher bereits über Sinn und Zweck der Nachtwächter. Nicht zuletzt wegen der Nachtwächterstatue in der Korbacher Fußgängerzone sind die Nachtwächter vielen Korbachern bereits ein Begriff.

Nach einer mehr als einjährigen Vorbereitungsphase wurde die Gründung am Samstag formal umgesetzt: Die Gründungsmitglieder wählten sich einen Vorstand. Dieser besteht aus 1. Nachtrath Dennis Schmidt, Meister der Münze Timo Schwarz, Federmeister Steffen Wenig und Nachtwachtmann Peter Rube.

Nachtwächterführungen durch Korbachs Altstadt

Neben der Teilnahme an den etablierten internen und externen Veranstaltungen der Gilde wie Freischießen und Festzügen haben sich die „Pulwerköppe“ zum Ziel gesetzt, mehrmals im Jahr Nachtwächterführungen durch Korbachs Altstadt anzubieten und so einen Teil der Korbacher Geschichte wieder erlebbar zu machen. Erfahrungswerte können dabei ihre bereits aufgebauten Kontakte zur Deutschen Nachtwächtergilde liefern.

Der Gruppierung gehören aktuell neun Mitglieder an, weitere „Aspiranten“ stehen bereits in den Startlöchern, weitere Interessenten können sich gern an den Vorstand wenden. Es besteht die Wahl zwischen einer Voll- und einer Fördermitgliedschaft. Kontaktmöglichkeit bei Interesse: Nachtwachtmann Peter Rube, E-Mail: ja.ich.will@pulwerkoeppe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare