Schützenfest in Münden mit Festzug und Proklamation

Neue Majestäten im Amt

+

Münden - König Nils Vesper und seine Königin Christina haben am Sonntag feierlich die Regentschaft bei den Mündener Schützen übernommen.

Auf dem Platz unter den großen Linden an der Kirche hatten sich zahlreiche Zuschauer versammelt, um die Proklamation des neuen Königspaares zu verfolgen. Mit Beifall verabschiedeten sie das bisherige Regentenpaar, Rolf Schulze und seine Königin Annette, das die Schützen in den vergangenen zwei Jahren bestens vertreten hatte. Ebenso herzlich begrüßten sie das neue Regentenpaar, König Nils und seine Ehefrau Christina, in seinem neuen Amt.

Der Zug hatte sich pünktlich um 13.30 Uhr an der Festhalle in Bewegung gesetzt, um die neuen Majestäten an ihrem Haus abzuholen; Gastvereine aus Medebach, Goddelsheim, Neukirchen und Sachsenhausen marschierten unter der musikalischen Begleitung des Musikvereins Buchenberg und des Musikzugs Bottendorf ebenso mit wie alle Mündener Vereine. Weiter zog der Festzug vor die Kirche, wo Vereinsvorsitzender Thomas Vesper das neue Regentenpaar mit feierlicher Zeremonie in sein Amt hob. Vesper dankte für den fairen und spannenden Wettkampf, den eine Woche zuvor zu guter Letzt drei Schützen unter sich ausmachten. Die Proklamation endete mit dem Waldecker Lied, dann setzte sich der Festzug mit dem Ziel Festhalle wieder in Bewegung, wo die Tanzband „Coronas“ zum Königstanz aufspielte und bis zum Abend Unterhaltung bot. (md)

Mehr lesen Sie in der Zeitungsausgabe der Waldeckischen Landeszeitung am Montag, 20. Juli 2015.

8456937

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare