Münden

Neues Königspaar feierlich inthronisiert

- Lichtenfels-Münden (tk). Thomas und Jennifer Figge regieren die Mündener Schützen in den nächsten zwei Jahren. Höhepunkt des Festzuges am Sonntag war die feierliche Proklamation der neuen Regenten.

Ehre, wem Ehre gebührt: Zahlreiche Schützen-Majestäten aus den Lichtenfelser Stadtteilen waren am Sonntag im großen Festzug zu sehen. Ein besonderer Blickfang: die Mündener Hofdamen, die sich in prachtvollen Roben präsentierten. Der gastgebende Schützenverein 1907 führte den Festzug an. Kurz vor der Fahne marschierten die beiden „kommunalen Regenten“ mit: Ortsvorsteherin Angela Scheuermann und Bürgermeister Uwe Steuber. Es folgten die Fahnenabordnungen der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Medebach, des Schützenvereins Goddelsheim und der Schützengesellschaft Sachsenhausen. Die Mündener Vereine marschierten mit, ebenso zwei Gruppen der Waldecker Kanoniere mit ihren Geschützen. Die passende Marschmusik steuerten die Aartalmusikanten aus Eppe bei. Pünktlich um 13.30 Uhr setzte sich der Festzug durch den geschmückten Ort in Bewegung. Das Haus des neuen Königspaares war wenige Minuten später das erste Ziel des Zuges. Hauptmann Andreas Willer, der vor 15 Jahren selbst die Königswürde errang, ließ die Schützen feierlich antreten, damit sich Thomas und Jennifer Figge in die Formation einreihen konnten. Die zahlreichen Zuschauer zogen dann mit weiter, um die feierliche Inthronisierung an der Kirche mitzuverfolgen. Schützenvereinsvorsitzender Thomas Vesper dankte zunächst dem scheidenden Königspaar Helmut und Edith Vesper für ihre würdevolle und vorbildliche Amtsführung in den vergangenen zwei Jahren. Der Vorsitzende erinnerte an das Vogelschießen am vergangenen Wochenende, aus dem Thomas Figge nach dem 178. Schuss als Sieger hervorging. Danach überreichte er dem siegreichen Schützen nun Königskette und Kleinodien. Sichtlich bewegt salutierte Figge, wie neben ihm sein Amtsvorgänger Helmut Vesper, zu den Klängen des „Waldecker Liedes“. Das Schützenfest hatte am Samstag mit einem Festzug, anschließendem Festgottesdienst und der Kranzniederlegung am Ehrenmal begonnen. Beim großen Schützenball am Samstagabend feierten die Mündener mit ihren Gästen aus Thalitter, Bömighausen, Sachsenhausen, Neukirchen, Schreufa, Ober- und Niederorke. Nach dem Festzug am Sonntag spielten in der Festhalle die „Moskitos“ zum Königstanz auf. Das Mündener Schützenfest klang mit einem abendlichen Festball aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare