Der Winter hat das Upland fest im Griff

Neuschnee statt Blumenpracht

Willingen (Upland) - Ostern 2013: Der Winter hat das Upland fest im Griff. Skibetrieb an den Pisten; Langlauftour anstelle des Frühlingsspaziergangs; frostige Temperaturen und Neuschnee statt Blumenpracht.

Am Sonntag hoppelten nicht etwa die Osterhasen durch die Gärten; der Hunger treibt in diesen Tagen vielmehr die Rehe hinein in die Uplanddörfer. Mitten in Usseln beispielsweise stakst ein tierischer Stammgast regelmäßig durch den Tiefschnee und bedient sich genüsslich an einer Kletterpflanze. Die Kirchengemeinden luden zu Osternachtsfeiern, teilweise verbunden mit einem gemeinsamen Frühstück, und gut besuchten festlichen Ostergottesdiensten ein.Trotz der widrigen Witterungsbedingungen wurden nach alter Tradition auch wieder die Osterfeuer aufgebaut und abgebrannt. Ob sie wohl helfen, den Winter zu vertreiben?Die Osterhasen schickten ihre Helfer aus. Sie verteilten im Auftrag der Verkehrsvereine bunte Eier an die Kinder, während die Erwachsenen sich mit einem Glühwein aufwärmten. Die zahlreichen Gäste, die die Feiertage im Upland verbrachten, darunter viele Niederländer, nutzten das abwechslungsreiche Angebot der heimischen Freizeitbetriebe, der Hotellerie und der Gastronomie. Von Ulrike Schiefner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare