Zebrastreifentest in Korbach

Note "Sehr gut" für Autofahrer

+
Im Zuge einer bundesweiten Aktion zur Sicherheit an Zebrastreifen beobachteten die ACE-Tester (v.l.) Erwin Lueg, Uwe Völker und Dietmar Lenski das Verhalten von Autofahrern und Fußgängern an zwei Kreuzungen im Verlauf des Korbacher Nordwalls.

Korbach - Ein sehr gutes Zeugnis haben Tester des Auto Clubs Europa (ACE) den Korbacher Autofahrern ausgestellt. Das Ergebnis ihrer Beobachtungen am Zebrastreifen: 90 Prozent aller Fahrer haben sich korrekt verhalten.

Wie oft treten bei den Begegnungen zwischen Fußgängern, Radlern und Autos Fehler auf, wie häufig verlaufen sie ordnungsgemäß und ungefährlich? Zwei Stunden lang ermittelten Regionalbeauftragter Uwe Völker, ACE-Kreisvorsitzender Erwin Lueg und sein Vorstandskollege Dietmar Lenski an der Kreuzung Nordwall/Hagenstraße und am Kreisverkehr Nordwall/Briloner Landstraße. Ihr Ergebnis: Im Vergleich zur Stichprobe im Vorjahr ist die Zahl der Autofahrer leicht gesunken, die am Zebrastreifen nicht anhielten, um einen Fußgänger passieren zu lassen.

2013 habe der Anteil der rücksichtslosen Fahrer elf betragen, nunmehr 10,56 Prozent, erläuterte Völker. Insgesamt zählten die drei ACE-Tester 246 Autofahrer und 291 Fußgänger. Deutlicher reduziert habe hingegen sich der Anteil der Passanten, die ohne auf den Pkw-Verkehr zu achten, über den Zebrastreifen gehen. Hier sank der Prozentsatz im Vergleich zum Vorjahr von 8,7 aus 7,2 Prozent.

Allerdings habe die Zahl derjenigen zugenommen, so die drei Tester unisono, die mit dem Kopf Richtung Smartphone gesenkt einfach losliefen, ohne auf heranfahrende Autos zu achten. Überdies habe sich in dem Testzeitraum zwischen 12.30 und 14.30 Uhr auch die Mehrzahl der Radfahrer nicht korrekt verhalten. Kaum einer sei vor dem Überqueren des Zebrastreifens abgestiegen.

Verglichen mit den vom ACE in hessischen Großstädten ermittelten Resultaten könne den Korbachern tatsächlich ein Kompliment für ihr vorbildliches Verhalten gemacht werden, sagte Lenski. Vor allem Fußgänger am Rande des markierten Überwegs sollten den Autoverkehr aufmerksam beobachten und möglichst Blickkontakt mit dem Fahrer aufnehmen, bevor sie loslaufen, rät Völker. Das entsprechende Motto des ACE lautet: „Halten, sehen, sichergehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare