Auf Erkundungstour durch die Region · Von Porsche bis Mercedes war alles dabei

Oldtimer nehmen Kurs auf Burg

+
Im Hof von der Burg Lichtenfels durften jeweils acht Oldtimer für kurze Zeit haltmachen. Peter Kretschmer (links) nahm seinen Vater Rudolf Kretschmer im Datsun mit zur Rallye.

Lichtenfels-Dalwigksthal - Einer schöner als der andere: 42 Oldtimer haben die Augen von Autofans glänzen lassen. Auf ihrer Rallye machten die Besitzer der alten Schnauferl unter anderem Station auf Schloss Waldeck und Burg Lichtenfels.

Als die 42 Oldtimer am Samstagvormittag gegen 11 Uhr auf dem Hof zur Burg Lichtenfels einfuhren, konnten sich die Besucher kaum sattsehen. Vom Main-Tanus-Kreis, aus Hannover und Darmstadt, aber auch aus Waldeck-Frankenberg kamen die Teilnehmer der Rallye Classic-Car-Edersee. Die Burg Lichtenfels in Dalwigksthal war nur eins der Zwischenziele auf dem Kurztrip durch die nordhessische Region.

Gestartet sind die Teilnehmer mit ihren treuen Gefährten am Edersee von Schloss Waldeck. Dann ging es über Vöhl, Herzhausen, Buchenberg und Sachsenberg nach Dalwigksthal, wo die Oldtimer kurz haltmachten auf der Burg Lichtenfels. Dort mussten sie einige Rallye-Fragen beantworten, konnten sich im „Fahrerlager“ stärken und sich dann weiter auf die Erkundungstour machen. Über Fürstenberg, Immighausen, Thalitter, Höringhausen, Elleringhausen, Landau, Külte, Herbsen, Volkmarsen und Ehringen gelangten die Teilnehmer zum Ziel: zur alten Mühle nach Freienhagen.

Organisiert wurde die Rallye von Werner Liebchen und Daniela Stempel. „Wir haben klein angefangen, jetzt sind es schon 42 Oldtimer“, erzählt Werner Liebchen. Bei der bereits dritten Rallye von Classic-Car stehen nicht die Geschwindigkeit, sondern das Geschick und die Aufmerksamkeit beim Fahren im Vordergrund. An den Zwischenstopps auf der Tour müssen die Fahrer ihre Kenntnisse und ihr Wissen rund um das Auto unter Beweis stellen.

Auch Peter und Rudolf Kretsch- mer haben bei der Rallye mit ihrem silbergrauen Datsun 280ZX teilgenommen. Sie machen gerne Urlaub am Edersee und sind sehr stolz auf ihren Oldtimer, der laut Kretschmer nur 850-mal verkauft wurde. Liebhaber ist Peter Kretschmer erst geworden, als sein Wagen 30 Jahre alt war. „Gekauft habe ich ihn, wo er noch neu war und dann konnte ich mich einfach nicht mehr trennen“, sagt er.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare