Adorf

Ostermarkt bei Sommerwetter

- Diemelsee-Adorf. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von über 25 Grad Celsius kam der Osterhase am Samstag beim 26. Ostermarkt in Adorf ganz schön ins Schwitzen. Doch von der Hitze ließ sich Osterhase Hans Hiemer nicht beirren und verteilte mittags mit gewohnter Freude bunte Ostereier und Schokoladenküken an die Kinder, die sich auf dem Markt versammelt hatten.

Der Markt am Ostersamstag war der "heißeste Ostermarkt", den Günter Siebert, in der Gemeinde Diemelsee seit vielen Jahren zuständig für Kultur und Tourismus, je erlebt hat. "Das ist Kaiserwetter - fast zu schön für einen Markt", sagte er am frühen Nachmittag gegenüber der Waldeckischen Landeszeitung mit Blick auf die Besucher. Die kamen morgens und mittags zu Hauf; am heißen Nachmittag suchten sich viele jedoch ein schattiges Plätzchen im Grünen, so dass der Zulauf etwas verhaltener ausfiel.

Rund 50 Händler hatten ihre Stände beim traditionellen Adorfer Ostermarkt aufgebaut. Auch zahlreiche heimische Vereine trugen zur Gestaltung des Ostermarktes bei. So sorgte der Dampfentenclub für ein Oster-Gewinnspiel, bei dem es unter anderem einen Wellness-Tag in einem heimischen Hotel zu gewinnen gab. Die Mitglieder des Männergesangvereins Liedertafel Adorf hatten vor allem zur Mittagszeit alle Hände voll damit zu tun, Würstchen und Steaks zu grillen. Und die Alten Herren aus Vasbeck sorgten erfolgreich dafür, dass die Gäste ihren Durst stillen konnten. Auch der Burschen-Club sowie erstmals der Förderverein Kindergarten waren beim Markt vertreten.

Auf dem Marktplatz in der Ortsmitte, rund um Bergmannsdenkmal und Glockenturm, Springbrunnen und Bachlauf, hatten die Besucher Gelegenheit, aus einem großem Sortiment von Geschenkartikeln, Süßigkeiten, Kleidung und Haushaltswaren zu wählen. Heimische Produzenten boten würzige Hausmacher-Wurst, feinen Senf und wohltuende Kräuterschnäpse sowie gesunde Honigprodukte feil. Auch frisches Brot war zu haben. Für die jungen Gäste wurde Ponyreiten geboten, Kinderschminken und Pfeilwurf. Auch hatten die Adorfer Kinder die Möglichkeit, bei einem Trödel- und Flohmarkt Selbstgebasteltes und gut Erhaltenes an den Mann zu bringen. Der Spielmanns- und Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Adorf sorgte in bewährter Weise beim Ostermarkt mit einem Platzkonzert für gute Unterhaltung. (md)

Mehr lesen Sie in der Ausgabe der Waldeckischen Landeszeitung am Dienstag, 26. April, 2011.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare