Usselner Kur- und Verkehrsverein investiert 9250 Euro in Anlage

Outdoor-Fitnesspark rundet Angebot ab

+
An der Kraftstation im neuen Outdoor-Fitnesspark: Petra Elsholz und Michael Biedermann in Aktion.

Willingen-Usseln - Sport und Spaß an der frischen Luft: Am Montag wurde der Outdoor-Fitnesspark im Bereich des alten Usselner Schwimmbads eingeweiht. Er soll in den kommenden Jahren noch um weitere Geräte ergänzt werden.

Der Kur- und Verkehrsverein hat 9250 Euro in die Anschaffung der drei Geräte investiert, die von den Gemeindearbeitern aufgestellt wurden. Es handelt sich um einen „Nordic Walker“, der den gesamten Körper auf gelenkschonende Weise in Bewegung bringt, um einen Bein-Hüft-Trainer und um eine Kraftsta-tion zur Kräftigung der Rü-cken- und Armmuskulatur sowie zur Dehnung des Schulter- und Nackenbereichs.

Frei zugänglich

Vorsitzender Friedrich Wilke und sein Stellvertreter Karl-Otto Götz, der die Idee zur Schaffung des Fitnessparks aus dem Urlaub mitgebracht hat, stellten das frei zugängliche Bewegungsangebot vor, das für Jugendliche ab zwölf Jahre und Erwachsene gedacht ist. „Egal ob Kinder, Sportler, Senioren oder körperlich benachteiligte Menschen: Jeder bekommt mit den Outdoor-Fitnessgeräten Lust an der körperlichen Ertüchtigung im Freien“, davon sind sie überzeugt. Bis zu sieben Personen können gleichzeitig aktiv werden.

Gut angenommen

Die Geräte wurden bereits im Frühjahr geliefert und zunächst an einer anderen Stelle des Parks aufgestellt. Dort war der Untergrund allerdings zu feucht, sodass sie noch einmal umgesetzt werden mussten. Wie sich in den letzten Wochen bereits gezeigt hat, wird die Anlage von Gästen und Einheimischen sehr gut angenommen. Wilke stellte die Anschaffung weiterer Geräte durch den Kur- und Verkehrsverein in Aussicht. Beigeordneter Karl-Volker Sauer würdigte das Fitnessangebot als Bereicherung der sehr schönen Anlage, die sich in unmittelbarer Nähe des Sportplatzes, des Freibads und der Tourist-Information befindet. Er dankte dem Usselner Kur- und Verkehrsverein für sein Engagement. Sauer wies darauf hin, dass in den nächsten Jahren in Zusammenarbeit mit der Schule auch noch der Lohwald zu einer Freizeit- und Erlebniswelt umgestaltet und so eine Verbindung zu der Kuranlage im oberen Diemeltal geschaffen werden soll.

„Der Outdoor-Fitnesspark ist eine hervorragende Einrichtung“, betonte der Leiter der Tourist-Information, Ernst Kesper. „Er rundet das touris-tische Angebot weiter ab.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare