15. Altstadt-Kulturfest mit knackigen Live-Shows und Ansturm in der WLZ-Fanarena

Party mit Supersamstag - Video

Korbach - Das Altstadt-Kulturfest hat von seiner Magie nichts verloren. Ein knackiges Programm zog Zehntausende Besucher nach Korbach.

„Kaum läuft die italienische Hymne, schon weint der Himmel“, scherzte ein Korbacher am Sonntagabend. Er spielte auf die Niederlage der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-EM an, die vielen Fans noch in den Knochen steckte. So war die Resonanz der Besucher in der WLZ-Fanarena zum EM-Finale am Sonntag auch überschaubar. Mit der DFB-Elf im Endspiel wäre Korbachs Altstadt sonst wohl auch am Sonntag aus den Nähten geplatzt. Den stärksten Andrang verzeichnete Karl-Helmut Tepel, Hauptamtsleiter der Stadt, am Samstag mit weit über 10 000 Besuchern vor den Bühnen und auf der Festmeile im historischen Herzen Korbachs. Fazit von Festorganisator Christoph Knebel nach dem Supersamstag: Die beste Show lieferte „Just Pink“ am Obermarkt, für die beste Stimmung sorgten „Die Bamberger“. Die fränkische Partyband tanzte im Weindorf mit den Besuchern auf den Tischen. Die meisten Zuschauer zog hingegen die WLZ-Fanarena beim Altstadt-Kulturfest. Tausende Fans verfolgten die Übertragung des EM-Halbfinales am Donnerstag vorm Rathaus. Abermals Glück hatten die Korbacher dabei mit dem Wetter. Die Vorhersagen verhießen Mitte der Woche nichts Gutes. So warnten die Wetterfrösche schon am Donnerstag just zum Beginn des Halbfinales vor Donner und Hagel, doch der Himmel verschonte Korbach an diesem Tag. Auch das grollende Gewitter am Freitagnachmittag tat der Altstadtparty keinen Abbruch. Alsbald klarte der Himmel wieder auf und bescherte einen lauen Sommerabend mit bester Unterhaltung. Bis weit nach Mitternacht war die Festmeile bestens besucht. Wie gewohnt lief das Altstadt-Kulturfest insgesamt friedlich und harmonisch. Es gab nur wenige kleine Rangeleien, bilanzierten Tepel und Knebel. Und Samstag musste einmal der Notarzt vorfahren, um einem Festbesucher Hilfe zu leisten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare