Angebot für Gartenfreunde · Tauschen und Fachsimpeln

Pflanzenbörse im Kloster

+
Helmut Walter lädt im Namen des Fördervereins am 3. Mai zur 1. Pflanzentauschbörse ins Kloster Flechtdorf ein.

Diemelsee-Flechtdorf - Pflanzen tauschen und fachsimpeln: Gartenfreunde sollen auf ihre Kosten kommen bei der ersten Pflanzentausch­börse am 3. Mai im Kloster Flechtdorf.

Wer im Frühling Gemüse- und Blumenpflanzen selbst anzieht, kennt das Dilemma: Meist gedeihen mehr Pflanzen, als sich auf Balkon oder im Garten unterbringen lassen. Außerdem gibt immer zu viel von einer Sorte, aber zu wenig Vielfalt. „Zum Wegwerfen sind die Pflanzen viel zu schade“, sagen Annegret und Helmut Walter vom Förderverein Kloster Flechtdorf - und wollen Abhilfe schaffen. So lädt der Verein, der sich für die Restaurierung der ehemaligen Klosteranlage aus dem 12. Jahrhundert tatkräftig einsetzt, am Sonntag, 3. Mai, erstmals zu einer Tausch- und Verkaufsbörse für Pflanzen ein.

„Jeder, der überzählige Pflanzen hat, kann diese nach Herzenslust tauschen und für kleines Geld verkaufen,“, sagt Annegret Walter und führt fort: „Getauscht werden kann dabei alles - von überzähligen Jungpflanzen über Zimmerpflanzen und Ablegern bis hin zu Sträuchern, Knollen und Kräutern.“ Auch Gehölze, Kübel- oder Balkonpflanzen, Wasserpflanzen oder botanische Raritäten sind willkommen. Tauschen, kaufen und verkaufen - auf diese Weise lasse sich eine große Vielfalt in den eigenen Garten zaubern. „Der Förderverein wird einige Tische zur Präsentation der Pflanzen bereitstellen“, erklärt Helmut Walter. „Und wer keine Pflanzen mitbringt, ist ebenfalls herzlich eingeladen, sich umzuschauen und Pflanzen zu erwerben“, sagt Annegret Walter.

Für Essen und Trinken wird ebenfalls gesorgt: „Bei Kaffee und Kuchen oder einer kräftigen Suppe kann in warmen Räumen gemütlich über Pflanz- und Pflegetipps gefachsimpelt werden“, sagt Annegret Walter.

Auf die Idee für die Pflanzenbörse kamen sie beim 5. Tag der offenen Gärten im Juni 2014. „Wir hatten eine sehr gute Resonanz - am Sonntag zählten wir 700 Besucher in unserem Garten. Und vielleicht haben die Gartenfreunde zu Beginn der Gartensaison ja auch Interesse am Pflanzentausch“, erklärt das Ehepaar.

Angeboten werden darf alles, was zum Ambiente des Klosters passt

Nicht nur private Gartenfreunde sind eingeladen, ihre überzähligen Pflanzen im Innenhof des Klosters anzubieten. Auch Gewerbetreibende können die Teilnahmebedingungen bei Familie Walter erfragen und an der Börse teilnehmen. Angeboten werden dürfe, was zum ansprechenden Ambiente des Klosters passe, freuen sich Walters auf ein möglichst vielfältiges Angebot. Waldeckische Landeszeitung/Frankenberger Zeitung präsentieren die Pflanzenbörse.

Wer sich am 3. Mai mit eigenen Pflanzen an der Börse beteiligen möchte, meldet sich bis zum 15. April bei Familie Walter, Telefon: 05633/91124 oder E-Mail: info@kloster-flechtdorf.de

Von Marianne Dämmer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare