Korbach

Mit Pippi Langstrumpf auf Platz eins

+

- Korbach (md). Mit ihrem Theaterstück Pippi Langstrumpf in drei Sprachen hat sie die Jury überzeugt: Die Berliner Schule hat bei dem Wettbewerb „Schülerbibliothek“ den 1. Platz belegt. Er ist mit 1000 Euro dotiert.

Als die Berliner Schule erfuhr, dass sie bei dem Wettbewerb „Schülerbibliothek“ den 1. Preis gewonnen hat, war die Freude groß – und die wurde besonders süß ausgekostet: Das Kollegium verteilte an alle Mädchen und Jungen der Schule zur Feier des Tages Berliner und so kamen auch im lukullischen Sinne alle Kinder in den besonderen Genuss der Auszeichnung, die das Lesen ebenso wie Kreativität fördern soll: Die Berliner Schule darf sich Bücher im Wert von 1000 Euro für die schuleigene Bibliothek aussuchen.

Eine Abordnung der Berliner Schule nahm am Mittwoch den Preis bei einer kleinen Feierstunde in der Buchhandlung Schreiber in Korbach entgegen – ebenso wie die anderen Klassen, die mit ihren außergewöhnlichen Arbeiten Preise bei dem erstmalig ausgelobten Wettbewerb gewonnen haben: Den mit 500 Euro dotierten 2. Platz belegt die Diemeltalschule Usseln, und Büchergutscheine im Wert von jeweils 300 Euro gehen an die Grundschule in Höringhausen, die Grundschule Neuer Garten in Bad Arolsen und die Grundschule Am Kump in Landau. Als Sonderpreis lobte die Buchhandlung Schreiber eine Lesung für die Regenbogenschule in Frankenberg aus.

Die Gewinner durften bei der Feierstunde nicht nur die großen Preise und kleine Geschenke entgegennehmen – auch viel Lob war ihnen sicher. „Eure Projekte waren so vielfältig und kreativ – das hat mich wirklich sehr gefreut“, sagte Olaf Schreiber, Chef der Buchhandlung Schreiber, bei der Begrüßung. Auch Stefanie Büscher von der Sparkasse Wal­deck-Frankenberg und WLZ-FZ-Chefredakteur Jörg Kleine dankten den Schülerinnen und Schülern für ihren Einsatz, der von viel Lebendigkeit,

Die WLZ-FZ begleiteten das kreative Literaturprojekt – eine Aktion der Buchhandlung Schreiber, der Sparkasse Waldeck-Frankenberg und der Waldeckischen Landeszeitung / Frankenberger Zeitung – und berichteten über beispielhafte Präsentationen. „Sieger seid ihr alle“, lobte Jurymitglied Dr. Wecker die Schülerinnen und Schüler: „Macht weiter so.“

Mehr lesen Sie in der WLZ-FZ vom Donnerstag, 19. Mai

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare