40.000 Quadratmeter im Ellerbruch

Pläne für „Bolzcourt“ in Korbach reifen

+
Gebaut werden soll der „Bolzcourt“ ab September am Ellerbruch zwischen Feuerwehr und Aldi.

Korbach – Die Pläne für den „Bolzcourt Korbach“ reifen: Rund 250 000 Euro will der Korbacher Christian Metz-Pieper in eine Anlage für Soccergolf, Beachvolleyball und andere Sportarten investieren. Gebaut werden soll der „Bolzcourt“ ab September am Ellerbruch zwischen Feuerwehr und Aldi.

Noch gibt es für die geplante Freizeit-Sportanlage auf der 4,3 Hektar großen, bislang landwirtschaftlich genutzten Fläche baurechtliche Hürden: Zunächst muss der Flächennutzungsplan geändert und ein vorhabenbezogener Bebauungsplan für die Fläche aufgestellt werden.

Nach der ersten Offenlegung hat Metz-Pieper Änderungen eingearbeitet. Der Ausschuss für Bauen- und Umwelt und der Haupt- und Finanzausschuss haben sich bereits einstimmig für den aktualisierten Plan ausgesprochen. Stimmt die Stadtverordnetenversammlung am kommenden Donnerstag zu, werden die Unterlagen ein weiteres mal ausgelegt.

Ziel sei der erste Spatenstich im September, erklärt Christian Metz-Pieper. Noch in diesem Jahr sollen das Gelände modelliert und die Bahnen angelegt werden. Wenn alles nach Plan läuft, könnte das neue Sportangebot im Frühjahr 2020 an den Start gehen.

18 Bahnen für Soccergolf geplant

Geplant sind 18 Bahnen für Soccergolf. Die noch relativ junge Sportart ist eine Mischung aus Fußball und Golf und für alle Altersklassen geeignet. Das Gelände am Ellerbruch soll nur geringfügig modelliert werden, die Hindernisse werden vorrangig aus Naturprodukten wie Holz und Stein errichtet.

Als Besonderheit werden die Bahnen thematisch gestaltet: Sie sollen sowohl touristische Attraktionen des Landkreises, wie den Naturpark Kellerwald oder die Korbacher Spalte, als auch verschiedene Arbeitgeber der Region vorstellen: Auf der Conti-Bahn muss der Ball beispielsweise durch Autoreifen. Die Unternehmen könnten sich dort präsentieren und die Bahnen spezifisch gestalten.

Feld für Beachfußball, Beachvolleyball und Beachhandball

Darüber hinaus wird es ein Feld für Beachfußball, Beachvolleyball und Beachhandball geben – und auch Discgolf: Dabei müssen die Spieler mit möglichst wenigen Würfen versuchen, Körbe von einem festgelegten Abwurfpunkt mit einem Frisbee zu treffen.

Anders als ursprünglich geplant wird Metz-Pieper kein massives Funktionsgebäude errichten. „In Hamburg habe ich eine Firma gefunden, die Übersee-Container umbaut“, erklärt der Korbacher die Alternative. Ein großer Terrassenbereich verbreitet mediterranes Flair mit Segeln und einer Natursteinmauer. Dort befinden sich auch Tische, in denen Grills eingelassen sind, auf denen sich die Gäste ihre Grillplatte nach eigenem Gusto zusammenstellen können.

Hier entsteht der Bolzcourt Korbach:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare