In der Nähe des Schützenplatzes in Züschen abgestellt:

Polizei findet Auto des getöteten Medebachers

+
Der VW-Polo des getöteten Medebachers wurde am Wochenende in Züschen gefunden.

Medebach – Die Polizei hat am Wochenende den entwendeten VW Polo gefunden, der im Zusammenhang mit dem gewaltsamen Tod eines 67-jährigen Medebachers gesucht wurde.

Der Wagen, an dem die Kennzeichen (HSK-HA 451) fehlten, stand in Winterberg-Züschen in der Nähe des Schützenplatzes.

Der Polo wurde vermutlich in der Zeit vom 7. Januar, 21 Uhr, bis 8. Januar, 3 Uhr, dort abgestellt. Möglicherweise wurden der oder die Täter dort abgeholt. Deshalb hofft die Kriminalpolizei, dass Zeugen etwas beobachtet haben, das die Ermittlungen weiterbringt. Denn bis auf das gefundene Fahrzeug, gibt es laut Auskunft der Staatsanwaltschaft Arnsberg bislang nichts Neues.

Gefunden worden war der Mann am Donnerstagnachmittag in seiner Wohnung in Medebach im Sauerland. Todesursache war Gewalteinwirkung gegen den Kopf. Die Tat hatte sich vermutlich schon am Dienstag zuvor ereignet.

Hinweise an den Kriminaldauerdienst der Polizei Dortmund, Tel. 0231/1327441, oder an jede andere Polizeidienststelle. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion