Nach versuchtem Automatenaufbruch:

Polizei nimmt 36-jährigen Korbacher fest

Symbolfoto Handschellen für Festnahmen durch die Polizei
+
Nach einem versuchten Automatenaufbruch hat die Polizei am Sonntag einen 36-jährigen Korbacher festgenommen.

Eine aufmerksame Zeugin beobachtete am Sonntagabend in Korbach einen unbekannten Mann, der offensichtlich versuchte, einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Der Polizei gelang es kurz darauf, den Tatverdächtigen im Rahmen der Fahndung vorläufig festzunehmen.

Korbach – Gegen 19.45 Uhr alarmierte die Zeugin die Polizei und teilte mit, dass sie eben gesehen habe, wie ein Mann mit verschiedenen Gegenständen auf einen Zigarettenautomaten in der Sudetenstraße eingeschlagen habe, um diesen aufzubrechen. Die Frau konnte den Tatverdächtigen gut beschreiben.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung trafen Beamte der Polizeistation Korbach kurze Zeit später in der Nähe der Stadthalle einen Mann an, auf den die Beschreibung zutraf. Der 36-Jährige führte außerdem eine Eisenstange und ein geschweißtes Eisenkreuz mit, was den Tatverdacht zusätzlich erhärtete.

Die Polizeibeamten nahmen den Verdächtigen fest und stellten dabei auch die mutmaßlichen Tatwerkzeuge sicher. Bei der ersten Befragung gab der 36-jährige Korbacher zu, dass er versucht hatte, den Automaten in der Sudetenstraße aufzubrechen.

Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen. Er wird sich demnächst wegen versuchten schweren Diebstahls verantworten müssen.  (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare