Korbach

Polizei warnt vor Betrugsmasche

- Korbach. Mit einer nicht mehr ganz neue Methode versuchen Betrüger derzeit am Telefon "krumme Geschäfte" zu machen.

Eine namentlich nicht bekannte Firma ruft bei angeblich Geschädigten an und teilt mit, dass ihre Daten ausgespäht worden seien und nun in der nächsten Zeit mit gehäuften Werbeanrufen zu rechnen sei. Im Auftrag der "Bundesdatenzentrale" rufen sie nun an, um einen so genannten "Anrufblocker" zu installieren. Die einmaligen Kosten von 99 Euro sollen dann vor solch ungewünschten Anrufen schützen.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor dieser Masche. Hinter dem Angebot steckt eine klare Betrugsabsicht. Hier ruft eine Firma ungefragt und ungewollt an und will ihnen einen "Anrufblocker" verkaufen, um genau solche Anrufe zu unterdrücken. Allein das muss schon skeptisch stimmen. Fraglich ist auch, ob dies überhaupt technisch möglich ist.

Folgende Verhaltenstipps können vor bösen Überraschungen schützen: - immer Stift und Zettel neben dem Telefon liegen haben - Bei Anrufern, die ihnen nicht bekannt sind, grundsätzlich die Nummer aufschreiben, die im Display erscheint - Fragen Sie nach Namen und Grund des Anrufs - Lassen Sie sich nicht auf Gespräche mit Unbekannten am Telefon ein, sondern legen einfach auf - Nie unbedacht mit "Ja" antworten, denn Antworten können ohne ihr Wissen mitgeschnitten werden. - Sollten Sie bereits auf diese oder eine ähnliche Masche reingefallen sein, wenden Sie sich an die zuständige Polizeistation

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare