Fürstenberg

Polizisten suchen mit Hunden nach vermissten Kindern

- Lichtenfels-Fürstenberg. Zwei 11 und 14 Jahre alte Söhne holländischen Feriengäste haben am Samstagnachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Die beiden Jungen waren das erste Mal in Lichtenfels zu Gast und hatten sich am Samstag allein aufgemacht, um die Gegend zu erkunden. Als die beiden Kinder um 17 Uhr noch immer nicht zurück waren, machten sich die Eltern zunächst allein auf die Suche.

Da die Nachforschungen aber erfolglos blieben, verständigten die besorgten Feriengäste die Polizei. Insgesamt sechs Streifenwagen aus benachbarten Revieren mit elf Beamten und zwei Polizeihunden machten sich sofort auf den Weg nach Fürstenberg. Doch auch diese Suchaktion verlief zunächst ohne Erfolg.

Erst gegen 19.05 Uhr, als die Jungen wohlbehalten in der Ortslage von Fürstenberg entdeckt wurden, konnte Entwarnung gegeben werden. Die beiden hatten sich auf den Weg zum Schloss Reckenberg gemacht und offensichtlich Weg und Zeit unterschätzt. Wohlbehalten übergaben die Beamten sie ihren Eltern. Ihr Abenteuer werden sie wohl so schnell nicht vergessen. (r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare