Korbach

Mit Polkamusik in den Jahreswechsel

- Seit vielen Jahren spielen die Aartalmusikanten aus Eppe zum Jahresabschluss in Korbach auf, bringen Polkas, Märsche und Walzer zu Gehör. Und weil ohne sie am Silvestermorgen in der Korbacher Fußgängerzone etwas fehlen würde, traten sie auch am letzten Tag des Jahres 2010 wieder zum Silvesterkonzert an – zum 34. Mal.

Korbach. Das taten sie zur Freude der Passanten und vor allem einer Fangemeinde, die sich jedes Jahr am 31. Dezember in der Tiefebene einfindet - eigens, um die Aartalmusikanten zu hören. Unter bewährter Leitung von Andreas Karpf unterhielten die Musiker aus Eppe anderthalb Stunden lang mit Walzern, Märschen und Polkas, mit Tanz- und Böhmischer Musik, mal romantisch, mal schwungvoll, mal schneidig. Zur Gehör brachten sie etwa den Ragatta-Marsch und die „Burgenländer Perlen“-Polka, erinnerten an „Die alte Heimat“, an „Rosamunde“ und an „Die Fischer von San Juan“. Sie fädelten ein „Rendevouz mit Roy Black“ ein, vergaßen in ihrem breit gefächerten Repertoire auch die „Herz-Schmerz-Polka“ nicht, spielten auf den Jahreswechsel an mit „Freunde, heute feiern wir“ und zielten auf wärmere Tage mit der „Garten-Polka“. Zum Abschluss des Silvesterkonzertes ließen es sich die Aartalmusikanten nicht nehmen, einer weiteren Tradition zu folgen und ließen das Waldecker Lied anklingen. (md)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare