Pastor Claus-Heinrich Albertsen übernimmt sein neues Amt in Korbach

Positiv nach vorne sehen

Amtseinführung: v.l. Leitender Gemeindeältester Michael Hemmen, Pastor Jörg Lüling, Pastor Claus-Heinrich Albertsen und Gemeindeältester Thomas Opitz.

Korbach - In einem Festgottesdienst wurde Pastor Claus-Heinrich Albertsen am Sonntag im Gemeindezentrum der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde (Baptisten) Korbach in sein neues Amt eingeführt.

Nicht nur die Gläubigen der Gemeinden Korbach und Waldeck besuchten den Gottesdienst, auch zahlreiche Mitglieder aus Albertsens vorheriger Gemeinde in Hemsbach waren angereist.

Der rund zweistündige Gottesdienst wurde umrahmt von einem fröhlichen Musikprogramm, das unter anderem vom Chor unter der Leitung von Heiko Seibel, und dem Musikteam Go(o)d 4 You, anspruchsvoll gestaltet wurde. Grußworte sprachen die Verbandsleiterin Annette Steup, Rolf Dreyer von der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Hemsbach und Wolfgang Führer von der Allianz Korbach. Das Grußwort von Bürgermeister Klaus Friedrich wurde verlesen.

Pastor Jörg Lüling aus Lampertheim, der früheren Nachbargemeinde Albertsens, hielt die Festpredigt zum Thema „Lebe Deine Vision!“. Er bezog sich dabei auf ein Kapitel des Buches Jesaja im Alten Testament, und forderte die Gemeinde sowie den neuen Pastor gleichermaßen auf, nicht in der Vergangenheit verhaftet zu bleiben, sondern positiv nach vorne zu sehen.

„Ein Pastor lebt davon, dass er sich aktuell mit Gott auseinandersetzt“, betonte Lüling. Dabei solle die Gemeinde nicht alle Verpflichtungen auf den Pastor schieben, sondern selbst Verantwortung auf sich nehmen. Aufgabe des Pastors sei es hingegen, die Gemeinde dabei zu unterstützen, die selbst gesteckten Ziele zu erreichen.

Nachdem der Leitende Gemeindeälteste, Michael Hemmen, Pastor Claus-Heinrich Albertsen das Gemeindesiegel übergeben und die Willkommensgrüße der Gemeinde überbracht hatte, bedankte sich Albertsen bei allen, die ihm bis heute bei seinem Aufbruch nach Korbach geholfen, sowie bei der Gestaltung des heutigen Festtages mitgewirkt hatten. Nach dem Schlusssegen durch Pastor Jörg Lüling folgten zahlreiche Besucher der Einladung zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken. Von Mechthild Röhrig-Weking

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare