Rund 150 Gäste beim Presseschoppen in Korbach 

WLZ lud ein: Prima Premiere im Feuerwehrstützpunkt

+
WLZ-Presse-Schoppen in Korbach

Gelungene Premiere: Unser WLZ-Presseschoppen war am Mittwochabend ein voller Erfolg. Aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens traf man sich in entspannter Runde zum gegenseitigen Austausch.

Korbach. Premiere im Korbacher Feuerwehrstützpunkt: Zum ersten Presseschoppen begrüßte die Waldeckische Landeszeitung mehr als 150 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kultur und Sport.  

WLZ-Presse-Schoppen in Korbach 

Ins Gespräch kommen, Kontakte knüpfen, plaudern und den Tag in geselliger Runde ausklingen lassen: Dieser Devise, die WLZ-Geschäftsführer Markus Pfromm zur Begrüßung ausgab, folgten die Dekaninnen der beiden Kirchenkreise, Eva Brinke-Kriebel und Petra Hegmann, ebenso gern wie Korbachs Erster Stadtrat Günther Trachte und Erster Kreisbeigeordneter Karl-Friedrich Frese. Mittendrin dabei waren auch die Bürgermeister Thomas Trachte (Willingen), Volker Becker (Diemelsee) und Uwe Steuber (Lichtenfels). 

Die Gelegenheit zum lockeren Plausch nutzten überdies zahlreiche Ortsvorsteher aus dem Waldecker Land. Die WLZ hatte sie stellvertretend für die vielen Menschen eingeladen, die sich in Vereinen, Verbänden und Institutionen ehrenamtlich engagieren. Waldecker-Bank-Vorstand Udo Martin, Sparkassen-Pressesprecher Karlheinz Göbel, Dr. Michael Pielert, Geschäftsführer des Bauunternehmens Fisseler, sowie Malte und Christian Plücker, um nur einige zu nennen, repräsentierten die heimische Wirtschaft. Die beiden Bäckerei-Geschäftsführer hatten auch noch eine süße Überraschung im Gepäck: Eine Marzipantorte mit dem Motto des Abends: „WLZ-Presseschoppen-Premiere“.

Dass die erste Veranstaltung dieser Art so gut gelang, lag vor allem an der Vorbereitung durch das WLZ-Marketing-Team um Verena Niemann und der Unterstützung der Korbacher Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare