Sparkassenstiftung Waldeck-Frankenberg spendiert 27 500 Euro

23 Projekte werden im Landkreis unterstützt

+

Korbach - Ob es um Kultur geht, um Sport oder Brauchtumspflege, um Initiativen für junge Leute oder hilfsbedürftige Menschen: Die Sparkassenstiftung Waldeck-Frankenberg fördert 23 Projekte mit insgesamt 27 500 Euro.

„Für mich ist das eine der schönsten Aufgaben des Jahres“, sagte Landrat Dr. Reinhard Kubat, der als Vorsitzender des Stiftungskuratoriums gemeinsam mit Michael Bott, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Wal­deck-Frankenberg, und Vorstandsmitglied Heinz-Robert Behle gestern in Korbach die Förderbeträge an die Vertreter der Einrichtungen und Vereine überreichte. Im Einzelnen lagen die Beträge zwischen 250 und 3000 Euro. Sieben Projekte sind bereits mit der Hilfe der Sparkassenstiftung in die Tat umgesetzt worden:

Um den Ausfall des langjährigen Bademeisters zu kompensieren, hat der Schwimmbad-Förderverein Vasbeck ehrenamtliche Helfer ausbilden lassen. Außerdem waren Reparaturen am Freibad notwendig. Förderung: 500 Euro.

Als Ersatz für zwei defekte Platten hat der Tischtennisverein Korbach 1994 zwei neue Tischtennisplatten angeschafft. Der Bedarf ist hoch, der Verein hat derzeit viele Kinder- und Jugendmannschaften. Förderung: 250 Euro.

Das Evangelische Pfarramt Nieder-Ense hat die überalterte Glockenanlage der Kirche St. Peter und Paul in Eppe renovieren lassen. Die Glocken waren vorher monatelang außer Betrieb. Förderung: 500 Euro.

Die DLRG-Ortsgruppe Korbach hat für die mit ehrenamtlichen Helfern besetzte Rettungsstation am Diemelsee einen neuen Trailer zum Transport der Einsatzboote angeschafft. Förderung: 1500 Euro.

Der MGV Liedertafel Goddelsheim hat ein neues E-Piano gekauft, das auch für die Jugendarbeit der Goddelsheimer Chöre genutzt wird. Förderung: 1000 Euro.

Für die schnelle Hilfe bei Kanu-Unfällen auf der Eder hat die Feuerwehr Wega zwei Überlebensanzüge und ein Rettungsschlauchboot angeschafft. Förderung: 800 Euro.

Die Frankenberger Gruppe „Musik an der Liebfrauenkirche“ hat ein Konzert der Chorsinfonik mit Spitzenmusikern aus ganz Deutschland veranstaltet. Förderung: 900 Euro.

Weitere 16 Vorhaben sollen noch umgesetzt werden:

Die Burgwaldschule in Frankenberg will für die Ganztagsschulkinder den Schulhof neu gestalten und unter anderem eine große Edelstahlrutsche anschaffen. Förderung: 750 Euro.

Im ehemaligen Lokschuppen der „Grube Christiane“ in Adorf soll als besondere Attraktion insbesondere für Kinder ein „Schau-Sprengen“ angeboten werden. Förderung: 1000 Euro.

Die Jugendfeuerwehr Bergheim-Giflitz will ein neues Mannschaftszelt für die Zeltlager anschaffen. Förderung: 300 Euro.

Die Feuerwehr Lelbach hat eine Förderung für ein Kombi-Fahrzeug beantragt, um Jugendgruppen zu Zeltlagern zu bringen. Förderung: 1000 Euro.

Der VfL Adorf plant in diesem Jahr, neue Sportgeräte für die Kinder der Turnabteilung anzuschaffen. Alte Geräte mussten ausgemustert werden. Förderung: 1000 Euro.

Die „Freunde des Klosters Haina“ wollen frei gewordene historische Räume des ehemaligen Klosters der Öffentlichkeit zugänglich machen und eine Präsentation mit einem „Video-Walk“ erstellen. Förderung: 1000 Euro.

Mit jährlichen Besuchen will die Jugendfeuerwehr Edertal die langjährige Freundschaft mit der Jugendwehr aus Horní Čermná in Tschechien weiter pflegen. Förderung: 250 Euro.

Der Förderverein Kellerwaldschule Frankenau möchte vier Active Boards – elektronische Taffeln – anschaffen, um alle Klassenräume der Schule mit der neuen Technologie auszustatten. Förderung: 2000 Euro.

Die Feuerwehr Altenlotheim benötigt ein Ersatzfahrzeug für ihren alten Feuerwehrbus, mit dem unter anderem die Jugendfeuerwehr zu den wöchentlichen Übungen nach Schmittlotheim gefahren wird. Förderung: 1500 Euro.

Die Freilichtbühne Twiste muss ihre in die Jahre gekommene Bühnenbeschallung erneuern, zudem ist eine Sanierung des Außenbereichs am Vereinsheim notwendig. Förderung: 3000 Euro.

Der Verein „Frauen helfen Frauen“ kümmert sich um Opfer physischer, psychischer und sexueller Gewalt und betreut jährlich mehr als 100 Frauen und Kinder. Für das Frauenhaus in Bad Wildungen will der Verein eine neue Inneneinrichtung anschaffen. Förderung: 3000 Euro.

Die ehrenamtlichen Sterbebegleiter des Ökumenischen Hospizdienstes Bad Arolsen unterstützen und begleiten Sterbende und ihre Angehörigen. Dazu müssen sie ständig weitergebildet werden. Förderung: 2000 Euro.

Der Frankenberger Kunsttreff „Ars ecclesia – Kunst vor Ort“ plant zusammen mit der Uni Dortmund eine Publikation, in der die Forschungsergebnisse zur Entstehung der Frankenberger Marienkapelle veröffentlicht werden sollen. Förderung: 1500 Euro.

Der Sportverein Fürstenberg will Banden, Wettkampftore und Ausrüstung für die Floorball-Spieler anschaffen. Das Sportangebot, unterstützt von der Mittelpunktschule Goddelsheim und der freiwilligen Feuerwehr, richtet sich an Kinder und die in Fürstenberg untergebrachten Flüchtlinge. Förderung: 2000 Euro.

Der Verein „Wir im Orketal“ plant, anlässlich des 1000-jährigen Jubiläums der Orte Oberorke und Niederorke im Jahr 2016 eine Dorfchronik herauszugeben. Förderung: 1000 Euro.

Der Kindergarten in Rhoden möchte den Kindern zusätzliche Spiele anbieten und eine Gartenhütte anschaffen, um die Spielgeräte zu lagern. Förderung: 750 Euro. (lb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare