Heimischer Hersteller stellt Maschine leihweise zur Verfügung

Radlader für die Mechatroniker-Ausbildung

+
Einen Radlader für die Ausbildung im Berufsbildungszentrum: (v.l.) Torben Schüttler (Weidemann), Bernd Pieper (BBZ), Hans-Heinrich Schmidt (Weidemann) und Friedrich Schüttler (BBZ).Foto: pr

Korbach - Einen Teleskopradlader für Lehrzwecke hat Weidemann-Geschäftsführer Hans-Heinrich Schmidt dem Berufsbildungszentrum (BBZ) der Kreishandwerkerschaft übergeben.

Die Maschine wird vom Hersteller leihweise für die Ausbildung der Landmaschinenmechatroniker zur Verfügung gestellt. „Die Qualität der Ausbildung und der überbetrieblichen Maßnahmen, die wir hier im BBZ anbieten, hängt in einem hohen Maße von gutem Anschauungsmaterial ab“, so BBZ-Leiter Friedrich Schüttler und der Ausbildungsmeister des Fachbereichs Kfz-Technik, Bernd Pieper. Elektronische Steuerungs- und Regelungstechnik im Bereich Hydraulik und Pneumatik, die Klimatechnik und neueste Motorentechnologien können so im Unterricht behandelt werden. Mehr als 20 Auszubildende als Land- und Baumaschinenmechatroniker werden derzeit vom BBZ betreut, wobei die überbetrieblichen Lehrgänge die Ausbildung in den Betrieben ergänzen. Der „artverwandte“ Bereich Kfz-Technik umfasst derzeit sogar um die 100 Auszubildende. In diesem Beruf wird im BBZ auch die Meisterausbildung ermöglicht.

Unterstützt und vorangetrieben wurde das Projekt von Torben Schüttler, der als Diplom- Ingenieur (FH) bei Weidemann im Bereich der Elektronik-Entwicklung arbeitet. Vor seinem Studium hatte er eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker bei einem ortsansässigen Betrieb absolviert. Im Rahmen seiner Ausbildung hat er beim BBZ die überbetrieblichen Lehrgänge absolviert und weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig eine gut ausgestattete Werkstatt dort ist. Torben Schüttler und Bernd Pieper werden den 2080T von Weidemann nun gemeinsam „fit“ für die Ausbildung machen.(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare