Vöhl

Sie rappen, flüstern und tirilieren

+

- Vöhl (resa). Wenn die Vöhler Kinder mit kräftiger Stimme zu singen beginnen, dann kommt auch der letzte Weihnachtsmuffel in Adventsstimmung. 15 kleine Musiker bereiten sich in diesen Tagen auf ein Adventskonzert vor, zu dem sie mit Bläserchor, Kirchenchor und Organist einladen.

Die eine hat den Schal im Mund, die Sitznachbarin beginnt fröhlich zu erzählen und die Dritte summt leise vor sich hin. Doch als Kreiskantorin Irene Tripp den ersten Ton auf dem Klavier anstimmt, da fällt den Kinderchor-Kindern sofort ihr Text ein und mit lauten, festen Stimmen singen sie von der fröhlichen Weihnacht, vom Weg zur Krippe, von Frieden, Freude und Hoffnung. Es ist ein ganz neues Ensemble, das Irene Tripp unter einer Flagge vereint. Sie hat Kinder aus der Gemeinde zum Mitsingen eingeladen. Der Projektchor soll das große Kirchenkonzert am 10. Dezember mitgestalten. Gleichzeitig proben der Vöhler Kirchenchor, das Bläserensemble aus Marienhagen und Organist Kai Schöneweiß für das Konzert. Sie sind alle eingespielte Teams, für die Kinder ist es allerdings eine Premiere. Fünf- bis Elfjährige aus Vöhl und Marienhagen kommen einmal in der Woche ins Vöhler Gemeindehaus und proben Weihnachtslieder.

Bei der Liedauswahl hat die engagierte Kreiskantorin ganz offensichtlich ihre kleinen Sänger schon vor Augen gehabt, denn es wird geklatscht, geflüstert, und schließlich versuchen sich die Kinder sogar an einem Weihnachtsrap. „Frohe Weihnacht, Merry Christmas“ und schon klatschen die Kinder, erzählen vom Stress der Adventszeit und davon, wie sie dem Fest neuen Glanz verleihen. „Du, Frau Tripp, was heißt eigentlich ‚grooven‘?“ fragt die kleine Hanna und deutet auf den Text. Irene Tripp macht es vor, groovt, singt und bringt die muntere Truppe zum Lachen. „Und was heißt ‚ungeniert‘“, fragt dann Sitznachbarin Annika. Und wieder erklärt die Kreiskantorin. Nach einer knappen Stunde werden die Kinder unruhiger auf ihren Stühlen, kauen wieder an Schals und fangen an zu erzählen. Zeit für den Abschluss, bevor in der nächsten Woche zur nächsten Probe gerufen wird.

Bis zum Adventskonzert am 10. Dezember ab 18 Uhr in der Vöhler Martinskirche sollen dann alle Töne stimmen und auch Proben mit den großen Vöhler Sängern sind vorgesehen, denn während des Konzertes sollen auch gemeinsame Lieder präsentiert werden.

Mehr lesen Sie in der WLZ vom Mittwoch, 23. November

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare