Korbach

Rauch entpuppt sich als Wasserdampf

+

- Korbach (lb). Es war nur Wasserdampf: Rauchentwicklung an der Alten Landesschule wollte gestern ein besorgter Korbacher Bürger gesehen haben. Er alarmierte gegen 17.30 Uhr die Feuerwehr, die mit Leiterwagen und zwei Löschfahrzeugen an dem Gymnasium anrückte. Im Einsatz war außerdem ein Rettungswagen samt Besatzung.

Die Quelle des vermeintlichen Rauches war schnell gefunden: Ein Unternehmen saniert in dem Viertel um die Schule derzeit die Abwasserkanäle mit dem sogenannten Inliner-Verfahren. Dabei wird ein mit Kunstharz getränkter Kunststoffschlauch, der sogenannte Inliner, in den Kanal eingezogen und knapp zwei Stunden mit Wasserdampf erhitzt. Der Inliner dehnt sich somit aus, legt sich an das Kanalrohr an und verschließt die Risse und Schäden. Während der Sanierungsarbeiten tritt Wasserdampf an den Kanalschächten aus. Und den halten besorgte Anwohner häufig für Rauch: „Das war nicht das erste Mal, dass die Feuerwehr gekommen ist“, so ein Mitarbeiter des Unternehmens.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare