Feuerwehr rückt zu ihrem ersten Einsatz im neuen Jahr aus

Rauchmelder der Waldecker Bank in Korbach lösen Feueralarm aus 

+
Die Korbacher Feuerwehr rückte in der Neujahrsnacht zu einem Einsatz bei der Waldecker Bank aus.

Die Korbacher Feuerwehr rückte kurz nach dem Jahreswechsel zu einem Einsatz aus.

Die Korbacher Feuerwehr rückte in der Neujahrsnacht zu ihrem ersten Einsatz in 2020 aus.  Ausgelöst hatte den Alarm gegen 0.23 Uhr die Brandmeldeanlage der Waldecker Bank in der Prof.-Bier Straße.

Sensibilisiert durch die Einsätze in den vergangenen Neujahrsnächten, rückte  ein kompletter Löschzug mit vier Fahrzeugen und 22 Personen aus. In der Prof.-Bier Straße angekommen, erkundeten die Feuerwehrleute unter Leitung des Zugführers Andy Kebellus erst mal die Lage und stellten über das Feuerwehrbedienfeld der Brandmeldeanlage schnell fest, dass Rauchmelder in einem Aufzugsschacht im Bereich des Cafes den Alarm ausgelöst haben mussten.

Drehleiter in Stellung gebracht

Bei näherer Begutachtung vor Ort konnte allerdings keine direkte Verrauchung des Schachtes festgestellt werden. Um jedoch sicher zu gehen, brachte die Feuerwehr zusätzlich die Drehleiter in der Fußgängerzone in Stellung, um evtl. das Dach im Bereich des Aufzugschachtes zu kontrollieren. Dieses wurde dann aber von dem inzwischen eingetroffenen Hausmeister und einem Gruppenführer erledigt.

Rauch vom Feuerwerk angesaugt

Da weitere Kontrollen auch negativ verliefen und die Brandmeldeanlage sich nach kurzer Zeit wieder zurück- und scharfstellen ließ, vermuten die Einsatzkräfte, dass über eine Ansauganlage für die Frischluftzufuhr des Aufzugschachtes kleinere Mengen Rauch vom Silvesterfeuerwerk ansaugt wurden und  die hoch empfindlichen Rauchmelder deshalb den Alarm auslösten.

Nach einer dreiviertel Stunden war der Einsatz beendet, so dass der komplette Löschzug wieder einrückte.

Von Harald Casper

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare