25-jähriger Iraner aus Diemelsee

Regionalbahn aus Korbach: Schwarzfahrer attackiert Polizisten im Bahnhof Kassel

Kassel/Diemelsee. Nicht gezahlt, aber randaliert: So verhielt sich am Montag ein 25-jähiger Iraner im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe. Der Mann, ein Asylbewerber aus Diemelsee war ohne Fahrkarte in der Regionalbahn von Korbach in Richtung Kassel unterwegs.

Bei einer Kontrolle flog er auf. Weil er sich nicht ausweisen wollte, sollte bei der Ankunft in Kassel seine Identität von der Bundespolizei festgestellt werden. Als der Zug in Kassel hielt, versuchte der 25-Jährige zu flüchten. Zwei Polizisten, die ihn aufhalten wollten, attackierte er mit Schlägen und Tritten. Einen Beamten versuchte er zu beißen.

Mit dem Einsatz von Pfefferspray und körperlicher Gewalt konnte die Bundespolizisten den rabiaten Schwarzfahrer bändigen. Ein Beamter wurde dabei am Rücken und der 25-Jährige am Kopf verletzt. (r)

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion