Zum Tag des Heiratsantrags am 8. Februar

Riesen Plakat an Kilianskirche: Heiratsantrag im Großformat

+
Plakat an der Kilianskirche: So machte Thomas Kuhnhenn den Heiratsantrag.

Korbach. Eigentlich sollte der Heiratsantrag ganz anders ablaufen, doch Thomas Kuhnhenn hat aus einem besonderen Grund kurzerhand umgeplant, als er seiner Michaela im Jahr 2010 den Antrag machte. Die Frage aller Fragen war schließlich nicht nur für seine Zukünftige zu sehen, sondern auch für sehr viele andere Korbacher.

Zehn mal acht Meter groß war das dunkelblaue Plakat, auf dem stand: "I love you, Mica. Willst du mich heiraten?" Für eine gute halbe Stunde hing es am 22. August 2010 am Turm der Kilianskirche. "Eigentlich wollte ich meine Praxis verhüllen", erzählt Physiotherapeut Thomas Kuhnhenn. Gemeinsam mit seiner Michaela, damals noch Manzke, sollte es dann auf den Turm der Kirche gehen. Von dort oben, so war der Plan, würde sie dann das Plakat, das er mit seinen Freunden in vielen Stunden selbstgemacht hatte, an der Praxis sehen.

Thomas und Michaela Kuhnhenn mit ihren Kindern Tara und Dean.

Doch sie sei damals schon schwanger gewesen, sagt Kuhnhenn. Treppensteigen fiel ihr schwer, 264 Stufen rauf auf den Kirchturm schienen da nahezu unüberwindbar. Also machte es Thomas Kuhnhenn kurzerhand andersherum: Das Plakat kam an den Kirchturm. "Das ist eigentlich verboten", sagt der Korbacher. Doch er fragte den Küster und der stimmte zu, solange das Banner nicht länger als nötig dort oben wehen würde. Ein Freund Kuhnhenns rollte das Plakat schließlich oben aus, während der Bräutigam in spe unten auf die Knie sank. Und: Natürlich hat Michaela Ja gesagt, "sie war überwältigt". 

Gefeiert wurde die Verlobung gleich im Anschluss in der Praxis, alle Verwandten und Freunde waren bereits dort. "Alle waren eingeweiht, nur Michaela nicht." Geheiratet wurde dann am 5. November 2011. Und längst ist die Familie weiter gewachsen: Michaela und Thomas Kuhnhenn sind mittlerweile zweifache Eltern, Dean und Tara heißt der Nachwuchs. 

Hintergrund: Tag des Heiratsantrages

Es gibt zahlreiche verrückte Feiertage: Der Tag des Heiratsantrages ist ein inoffizieller Feiertag, der immer am zweiten Tag der Valentinswoche stattfindet und im angelsächsischen Sprachraum vor allem von jungen Paaren dazu genutzt wird, um dem geliebten Partner einen Antrag zu machen.

Die Valentinswoche vom 7. bis zum 14. Februar hat zahlreiche kuriose Feiertage:

  • 7 Februar: Rosentag – Tag der Rose (engl. Rose Day)
  • 8. Februar: Tag des Heiratsantrags beziehungsweise Antragstag (engl. Propose Day)
  • 9. Februar: Schokoladentag (engl. Chocolate Day)
  • 10. Februar: Tag des Teddybären (engl. Teddy Day)
  • 11. Februar: Tag des Versprechens (engl. Promise Day)
  • 12. Februar: Tag der Umarmung (engl. Hug Day)
  • 13. Februar: Kusstag bzw. Tag des Küssens (engl. Kiss Day)
  • 14. Februar: Valentinstag (engl. Valentine Day)

Und wem das alles zu kitschig oder romantisch ist: Am heutigen 8. Februar ist auch noch  Tag der Oper (engl. Opera Day), dem Glücklich-reich-werden-Tag (engl. Laugh-and-get-rich-Day) oder dem Drachen-steigen-lassen-Tag (engl. National-Kite-Flying-Day).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare