Usseln

Riesengaudi beim bayrischen Abend

- Willingen-Usseln. „Bayern-Look“ war angesagt beim bayrischen Abend in der Uselner Schützenhalle: Bei den Herren zünftige Lederhose, Hirschhornknöpfe, kariertes Hemd, spitzer Filzhut, bei den Damen fesches Dirndl-Kleid von mini bis bodenlang. Man(n) zeigte stramme Waden, Frau bewies Mut zum Dekolleté.

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr setzte der Burschenclub diesmal noch eins drauf. 300 Upländer und Gäste aus nah und fern schwelgten im zünftigen Oktoberfest-Ambiente, tranken Münchener Bier und ließen sich bayerische Spezialitäten schmecken. Eine große Gruppe reiste sogar extra aus den Niederlanden an, um beim weiß-blauen Fest dabei zu sein. Den jungen Leuten hatte es bei der Usselner Maibaum-Aufstellung so gut gefallen, dass sie sich das zweite große Ereignis im Jubiläumsjahr des Burschenclubs – er wurde vor 25 Jahren wieder ins Leben gerufen – nicht entgehen lassen wollten.

Markus Schmitz und Sebastian Vogel präsentierten ein rundherum gelungenes Programm: Fassbieranstich durch Bürgermeister Thomas Trachte, der die Veranstaltung als zusätzliche Attraktion im dörflichen Leben würdigte; Musik und gute Laune mit der Big Band Battenberg; Maßkrugstemmen, Holzsägewettbewerb und Nageln als Königsdisziplinen bei der Ermittlung von Miss und Mr Bayerischer Abend. Die Titel errangen diesmal die Sprecherin der Grünen Jugend Waldeck-Frankenberg, Carolin Pape, und Manni Lange aus Schwalefeld. Fazit: Vorsitzender Oliver Emde und sein Team haben wieder einen tollen Abend auf die Beine gestellt (bk).

Mehr in der WLZ vom 27. September 2010

645647

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare