Siebter „Nightgroove“ am 29. März in Korbach · WLZ-FZ stellen alle 17 Bands vor

Rock‘n‘Roll bis spät in die Nacht

+

Korbach - Ob handgemachter Rock, orientalische Klänge oder feurige Salsa-Rhythmen: Beim Korbacher Kneipenfestival „Nightgroove“ dürften Freunde guter Musik - egal welchen Genres - fündig werden.

17 Bands, 13 Gastgeber, eine Stadt und eine Nacht: das sind die nackten Zahlen zum sechsten Korbacher „Nightgroove“. Am Samstag, 29. März, wird Korbach gerockt, und Hunderte Feierwütige sind dabei. Die Waldeckische Landeszeitung präsentiert das Ereignis. Um die Zeit bis dahin zu verkürzen, werden nach und nach die Hauptdarsteller des Abends vorgestellt.

l Jail Break liefern musikalische Leckerbissen aus eigener Feder und bekannte Rockklassiker der härteren Gangart aus den 70er, 80er und 90er Jahren. Der Sound der Band fokussiert sich auf den rauen Klang der E-Gitarren und die unverkennbare Rockröhre von Sänger und Bassist Stephan Overbeck. Billard-Café Kö in der Professor-Kümmell-Straße, 20 bis 1 Uhr.

l Danny & the Wonderbras sorgen für Rock‘n‘Roll und Rockabilly in einer authentischen, kraftvollen Art und Weise. Die Band covert auch aktuelle Charthits im Stil der 50er. Neben der klassischen Rockabilly-Triobesetzung (Gitarre, Kontrabass, Schlagzeug) ist der zweistimmige Harmoniegesang im Everly-Brothers-Style ein weiteres Merkmal ihrer Musik. Schneiderlein in der Kirchstraße, 20 bis 1 Uhr.

l Mørt huldigt mit vielseiti- ger Stimme und akustischer Gitarre den Großen der Rockgeschichte. Songs von Johnny Cash, Pink Floyd, Eric Clapton oder Barkley James Harvest finden sich im Repertoire von Singer/Songwriter Martin „Mørt” Baur wieder. Aber auch mit eigenen Kompositionen kann er sein Publikum begeistern. Pawel Vinothek & Bistro in der Professor-Bier-Straße, 20 bis 24 Uhr.

l Orientalische Nacht ist angesagt: Grooves in Lounge-Atmosphäre, fruchtige Wasserpfeifen, und von 21 bis 1 Uhr bezaubert eine orientalische Bauchtänzerin die Gäste. Shara Lounge in der Tränkestraße, 20 bis 1 Uhr.

l Rockingham bringen Ohrwürmer am Stück auf die Bühne und decken dabei alle Bereiche der populären Musik der letzten 50 Jahre ab. Das bedeutet Rock und Rhythm‘n‘Blues pur - von den Eagles bis Slade, von den Beatles bis Bryan Adams. Die vier versierten Musiker aus Kassel verstehen ihr Handwerk. Melli‘s Pub in der Klosterstraße, 20 bis 1 Uhr.

l Die Downhomers bieten Rock‘n‘Roll, wie er von legendären Interpreten wie Elvis Presley, Buddy Holly, Chuck Berry und vielen anderen in den Jahren 1955 bis 1960 etabliert wurde. Optik, Sound und Spielweise orientieren sich eng am Original; Kenner wissen die Authentizität der Band zu schätzen, der Laie erfreut sich an handgemachter Musik und stilechtem Ambiente mit Lackschuh und Kontrabass. Café „Die Bank“ in der Professor-Bier-Straße, 20 bis 24 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare