Korbach: Nachrückerin Doris Jauer verlässt Grünen-Fraktion

Rot-Grün hat keine eigene Mehrheit mehr

Korbach - SPD und Grüne haben ihre sichere Mehrheit in der Korbacher Stadtverordnetenversammlung verloren: Überraschend hatte Doris Jauer, die für Dr. Holger Pütz (Grüne) ins Parlament nachrückt, kurz vor der Sitzung am Donnerstagabend eine schriftlich Erklärung abgegeben, dass sie nicht mehr der Fraktion der Grünen angehört. Rot-Grün kommt damit nur noch auf 18 von insgesamt 37 Sitzen.

Die 57-jährige Geschäftsführerin eines Personaldienstleisters in Frankenberg, die in Meineringhausen lebt, saß bereits von 2007 bis 2011 für die Grünen in der Stadtverordnetenversammlung und gehört dem Parlament jetzt als Fraktionslose an. Gegenüber der WLZ erklärte Jauer ihren Schritt mit persönlichen Zerwürfnissen innerhalb der Fraktion. Bereits vor der Kommunalwahl 2011 gab es hinter den Kulissen im Tauziehen um die Mandate Streit bei den Grünen: Hier bildeten sich offenbar Pole um Heike Kramer hüben und Doris Jauer drüben. Jauer kandidierte erst auf Platz sieben, Heike Kramer führte die Liste an. "Ich werde ganz frei sein können", so Jauer zu ihrem künftigen Abstimmungsverhalten. (lb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare