„Afrikanische Nacht“ stimmt am 16. August auf „Simba“ ein

Schießhagen wird zur Savanne

Korbach - Trommler, Tänzer, Tiere und Teller voller exotischer Genüsse: Mit einer „Afrikanischen Nacht“ stimmt die Freilichtbühne erstmals am Samstag, 16. August, auf die Vorführung von „Simba, König der Tiere“ ein.

Der Schießhagen wird zur Savanne und das „Wasserloch“ – im wahren Leben der Löschwasserteich – wird Schauplatz eines bunten Events inklusive exotischer Gerichte vom schwarzen Kontinent. Bei einem unterhaltsamen Vorprogramm und einem afrikanischen Imbiss (auch für Vegetarier) können sich die Zuschauer erstmals am Samstag, 16. August, ab 18.30 Uhr auf „Simba“ einstimmen. Eine Wiederholung ist für den 30. August geplant. Die Freilichtbühne betritt mit der „Afrikanischen Nacht“ völliges Neuland: „Das ist ein Event, das es bei uns so noch nie gegeben hat“, sagt die stellvertretende Vorsitzende Sabine Lessing. Die Idee dazu sei bei den Vorbereitungen zur neuen Saison spontan entstanden. Heiße Rhythmen und temperamentvolle Tänze entführen die Besucher in die geheimnisvolle Welt von Busch und Savanne. Wer sich traut, kann sich hautnah an die exotische Tierwelt aus „Simba, König der Tiere“ wagen und ein Foto mit den Protagonisten ergattern. Kinder dürfen sich sogar selbst in Löwen, Nashörner, Zebras oder Giraffen verwandeln. Den stimmungsvollen Abend genießen die Gäste dann am Cocktailstand, oder sie blicken bei einer Führung hinter die Kulissen. Die Darsteller stehen in ihren Kostümen bereit, um den Besuchern die sonst unzugänglichen Bereiche der Freilichtbühne zu zeigen. Wer ein Andenken erwerben möchte, sollte sich den Schmuck und die andere Kleinkunst des „Eine-Welt-Ladens“ ansehen. Bei Einbruch der Dunkelheit werden sich die wilden Tiere zurückziehen, und die Bühne rückt in den Blickpunkt. Um 20.30 Uhr taucht „Simba, König der Tiere“ auf, dann beginnt das bunte Familienstück. Wichtig: Der Einlass zur „Afrikanischen Nacht“ befindet sich auf der Rückseite der Freilichtbühne und ist über die Violinenstraße oder von der Jugendherberge aus zu erreichen. Der Haupteingang in der Schulstraße öffnet erst zur Abendvorstellung. Der Eintritt inklusive Imbiss kostet 22,50 Euro, Karten gibt es bis Sonntag, 10. August, ausschließlich im Vorverkauf. Getränke kosten extra, dafür gibt es neben dem üblichen Angebot auch exotische Cocktails. Anmeldeschluss für die „Afrikanische Nacht“ am 30. August ist eine Woche zuvor am 23. August.Wer an diesen Tagen nur das Stück sehen und nicht an der afrikanischen Nacht teilnehmen möchte, kann das zum regulären Preis tun. Karten gibt es ab 20 Uhr an der Abendkasse, beim Bürgerbüro der Stadt, Telefon 05631/53232, bei der WLZ-FZ in Korbach, Tel. 05631/560205, oder auch im Internet (www.flb-korbach.de, www.reservix.de). Der Eintritt kostet 9 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder, Jugendliche und Studenten. Von Lutz Benseler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare