Nach Unwetter: Feuerwehr und Hessen-Mobil am Sonntag im Einsatz

Schlammlawine ergießt sich über Bundesstraße

+
Bundesstraße von Schlammmassen befreit: Nachdem die Werbe nach starken Regenfällen reichlich Erdreich in Richtung B251 transportiert hatte, sind Waldecker Feuerwehrleute und Mitarbeiter von Hessen-Mobil am Sonntagabend zwischen Meineringhausen und Alraft mit Reinigungsarbeiten beschäftigt.

Meineringhausen/Alraft. Nach Blitz, Donner und starken Regenfälle waren am Sonntagabend die Waldecker Wehren gefordert. Sie rückten zu einem Einsatz im Bereich der Bundesstraße 251 zwischen Meineringhausen und dem Abzweig nach Alraft aus.

Einsatzleiter Andreas Przewdzing und 15 freiwillige Helfer wurden um 18.16 Uhr über die Leitstelle alarmiert, um eine Schlammlawine auf der Fahrbahn zu beseitigen. Grund für die Verunreinigungen waren starke Regenfälle, die sich in der Gemarkung Vöhl entluden.

Lesen Sie auch: Unwetter mit Hagel sorgte für Schäden im Frankenberger Land

Die Wassermassen rissen Teile des Erdreichs mit und transportierten sie über die Werbe in Richtung der B 251. An der Straße verstopfte die Schlammlawine einen Wasserdurchlass, sodass die Wehr Hessen-Mobil anforderte. Umgehend rückten Mitarbeiter des Bauhofs aus, um mit einem Kran die Schlammmassen auf einen Kipper zu laden und abzutransportieren.

Lesen Sie auch: Ziegeln flogen in Landau bei Gewittersturm von Dächern

Bei den Reinigungsarbeiten kamen auch C-Rohre aus den Einsatzfahrzeugen der Waldecker Wehr zum Einsatz. Außerdem regelten zwei Helfer der Feuerwehr den Verkehr, weil die Straße während dieser Zeit nur halbseitig befahrbar war. – Einen Zug hatte der Waldecker Stadtbrandinspektor an diesem Abend in Reserve gehalten, um eventuell weitere Einsätze koordinieren zu können. (112-magazin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare