Willingen

Schlüsselübergabe beim Teenie-Treff

+

- Willingen - Eimelrod (bk). Wechsel beim Eimelroder Teenie-Treff: Jugendarbeiterin Yvonne Pixa übernimmt die Leitung von Diakonin Karin Stade.

Die Übergabe eines symbolischen überdimensionalen Schlüssels erfolgte am Montag im Rahmen eines bunten vorösterlichen Nachmittags. Gleichzeitig wurde das zehnjährige Bestehen des Tennie-Treffs gefeiert, der fester Bestandteil der sehr engagierten evangelischen Jugendarbeit im Upland ist.

Karin Stade hat mit den Jungen und Mädchen im Lauf der Zeit viel unternommen. Die Spiele, Bastelstunden und zahlreichen anderen Aktionen hatten stets Bezug zum Kirchenjahr beziehungsweise zur Jahreszeit. Besondere Höhepunkte waren Lesenächte, ein Ausflug zum Christenbörnchen bei Usseln, Besuche der Dino-Ausstellung in Korbach, der alten Benkhäuser Schule, der Feuerwehr und eines Ziegenhofs, eine Fledermausnacht und gemeinsame Wanderungen. Gelegentlich fuhren die Kinder auch mit Karin Stade zum Schwimmen und zum Eislaufen.

Wie bereits berichtet, ist die Diakonin jetzt verstärkt im Rahmen der Schulsozialarbeit in der Uplandschule tätig, sodass sie nach zehn Jahren die Leitung des Teenie-Treffs an Yvonne Pixa übergab. Die Jugendarbeiterin ist bereits seit längerer Zeit im Upland tätig und bestens bekannt und nimmt jetzt nach der Elternzeit ihre Arbeit wieder auf.

Der Teenie-Treff, an dem derzeit Jungen und Mädchen aus Eimelrod, Hemmighausen und Neerdar teilnehmen, findet alle 14 Tage montags in der Zeit von 15.30 Uhr bis 17.10 Uhr in der Pfarrscheune statt. Das nächste Treffen ist am Montag nach den Osterferien geplant. Zu dem Treffen sind alle interessierten Kinder ab neun Jahre eingeladen. Jugendarbeiterin Yvonne Pixa lädt darüber hinaus zur Mädchengruppe in Willingen ein, die sich mittwochs um 16 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum trifft und sich an Mädchen ab der fünften Klasse wendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare