Korbach

„Schulleben soll bunt und friedvoll sein“

- Korbach (md). Die Berliner Schule in Korbach hat eine neue Rektorin: Irmgard Geck wurde am Montag mit der kommissarischen Leitung der Schule betraut.

Irmgard Geck gab vor 20 Jahren ihre ersten Unterrichtsstunden an der Berliner Schule; damals lehrte sie vier Stunden Religion pro Woche. Ihr neuer Einsatz an ihrer ersten Wirkungsstätte wird weitaus mehr Zeit von ihr fordern: Die 50-Jährige Wahl-Korbacherin hat zum 1. August die Leitung der Korbacher Grundschule übernommen, an der elf Lehrerinnen und Lehrer insgesamt 180 Kinder unterrichten. Ruth Pfannstiel vom Staatlichen Schulamt (Fritzlar) überreichte Irmgard Geck am Montagmittag in Korbach die sogenannte „Beauftragung“, der nach halbjähriger Bewährung und einjährigem Kommissariat die ordentliche Berufung zur Rektorin folgt. „Ich bin froh, dass wir eine neue Leitung für die Berliner Schule gefunden haben“, sagte Ruth Pfannstiel. Irmgard Geck habe viele Gute Ideen und sie wünsche ihr „einen guten Start und ein gutes Händchen dabei, Ihre Ideen umzusetzen“, unterstrich Pfannstiel. Mehr lesen Sie in der WLZ-Ausgabe vom Dienstag, 17. August 2010.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare