120 Jahre MGV Strothe: Chöre des Korbacher Sängerbezirks gratulieren mit Konzert

Schunkeln, Schnipsen und Singen

+
Acht Chöre des Korbacher Sängerbezirkes kamen zum Bezirkssingen nach Strothe. Hier gibt der gemischte Chor im TV Lelbach sein Bestes.Fotos: Tobias Treude

Korbach-Strothe - So wie das Doppeljubiläum von Landfrauenverein und Männergesangverein Strothe am Samstag begann, so wurde das Bezirkskonzert am Sonntag fortgesetzt: mit guter Stimmung und viel Unterhaltung.

Acht Chöre aus dem Korbacher Sängerbezirk und zahlreiche Gäste füllten am Sonntagvormittag Brandts Scheune in der Stro­ther Dorfmitte. Auch der zweite Tag des Doppeljubiläums des MGV Strothe (120 Jahre) und des Landfrauenvereins (60 Jahre) lockte viele Interessierte an.

Der Sonntag stand nach einem morgendlichen Familiengottesdienst ganz im Zeichen der Chormusik. Und den Auftakt machten wie schon beim Fest am Samstag die jüngsten Gäste. Der Chor des Kindergottesdienstes trat nach dem Erfolg vom Vortag (WLZ vom 11. Juni) erneut mit dem MGV Strothe auf, und wieder forderte das Publikum eine Zugabe, die dann auch prompt kam.

Danach nahmen die - im Gegensatz zu den Kindern - erfahreneren Chöre die Notenblätter in die Hand und stellten ihr Können unter Beweis.

„Alle Tage ein kleines Lied“

Zunächst begrüßten die Stro­ther ihre Gäste mit einem kleinen Ständchen, und Annelies Weibel, Vorsitzende des Korbacher Sängerbezirks, erinnertedie Gäste an Goethes Worte: „Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören.“ Dass diese Empfehlung sofort in die Tat umgesetzt wurde, dafür sorgten dann die Sänger und Sängerinnen. Dabei boten die Gesangvereine klassische und moderne Lieder sowie Schlagerstücke dar. Zum Mitsingen lud zum Beispiel der gemischte Chor Helmscheid unter der Leitung von Carmen Lindemann beim Stück „Traum von Amsterdam“ ein. Ebenso auf das Publikum setzte Chorleiter Klaus Wunderlich und sein Team von „Knapp Daneben“ Korbach. Dem Titel entsprechend forderte er das Publikum auf, das Stück „Lasst uns miteinander“ im Kanon zu singen.

Ehrung für Chormitglied

Wer nicht textsicher war, der konnte bei vielen Stücken mitklatschen, schnipsen und schunkeln oder aber in aller Ruhe den Darbietungen der Chöre lauschen. Mit dabei waren auch der Frauenchor Mühlhausen, der gemischte Chor im TV Lelbach, der gemischte Chor Eintracht Korbach, der gemischte Chor Eisenberg Goldhausen und der gemischte Chor Nordenbeck. Am Ende der Veranstaltung stimmten alle gemeinsam in den „Zauber der Musik“ ein.

Am Nachmittag gab es dann noch Kaffee und Kuchen zu den Klängen des Musikvereins Ober-Waroldern. Zu Beginn der Veranstaltung ehrte Annelies Weibel Werner Vollbracht vom MGV Strothe für 25 Jahre aktives Singen mit der silbernen Ehrennadel des Deutschen Sängerbundes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare