Immighausen

Singen für die Hochzeit zu Kana

+

- Lichtenfels-Immighausen (md). Reggae singen, Theaterspielen, Requisiten bauen, Kostüme nähen – all das gehört diese Woche zu den Aufgaben der 23 Mädchen und Jungen, die an der Freizeit des Gesamtverbands Lichtenfels-Eisenberg teilnehmen.

Jedes Jahr in der letzten Ferienwoche bietet die Evangelische Jugend im Gesamtverband Lichtenfels-Eisenberg eine Freizeit für die Kinder aus Lichtenfels und angrenzenden Gemeinden an. Meistens sind es Bibelwochen, doch dieses Jahr haben sich die Jugendarbeiterinnen Martina Heine und Claudia Vach zum zweiten Mal dazu entschlossen, ein Musical einzustudieren, erklärt Martina Heine.

Bis zum kommenden Sonntag soll die Kulisse stehen, sollen Requisiten und Kostüme fertig und das Musical „Die Hochzeit zu Kana“ so gut einstudiert sein, dass die Projektgruppe es im Immighäuser Dorfgemeinschaftshaus (DGH) vorführen kann: Die 23 Mädchen und Jungen, die an dem Projekt teilnehmen, sind voll bei der Sache, nähen, basteln, bauen im DGH und im Jugendraum. Dabei werden sie von zehn Jugendlichen ehrenamtlich unterstützt.

Unter Leitung von Claudia Vach, die in ihrer Freizeit auch als Chorleiterin engagiert ist, studieren sie die Lieder und Texte ein. Die haben sie bereits im Vorfeld auf CD bekommen, um sie zu lernen – und schon am zweiten Probetag ist klar: Die modernen Stücke rund um Reggae, Pop und Ballade klingen gut. Am Klavier werden sie von Martin Vach begleitet, der sich für das Projekt extra eine Woche Urlaub genommen und außerdem die Musik programmiert hat – Schlagzeug und Basstöne dürfen schließlich nicht fehlen. In die Technik arbeitet sich Steffen Grosche ein.

Am Sonntag, 7. August, führen die Kinder das Musical um 18 Uhr im DGH Immighausen auf. Am Sonntag 14. August, ist es um 18 Uhr in der evangelischen Kirche in Meineringhausen zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare