Kühler August sorgt für leeres Freibad · Ab Montag geänderte Öffnungszeiten

Sommer ist ein Schlag ins Wasser

Korbach. - Trüber Himmel, herbstliche Kälte, Dauerregen: Der August hat als Sommermonat total versagt. Das Korbacher Freibad merkt es an den Besucherzahlen.

Gerade mal 43 Gäste haben sich am Dienstag ins Becken gewagt. Kein Wunder: Bei Dauerregen und Temperaturen kaum über zwölf Grad macht der Freibadbesuch nicht wirklich Spaß. Während aber anderswo schon die ersten Freibäder schließen, kann auf der Hauer noch weiter geschwommen werden. Dafür sorgt das beheizte Schwimmerbecken mit einer Wassertemperatur von 24 bis 26 Grad. Wann die Saison in diesem Jahr endet, bestimmt die langfristige Wetterlage: „Das Freibad bleibt so lange wie möglich geöffnet. Wir hoffen auf einen goldenen Oktober“, sagt Heike Bayerköhler, Sprecherin des Badbetreibers EWF. Mit den ersten Sonnenstrahlen gestern zog die Besucherzahl auch schon wieder an. Ein Minusrekord droht der Saison indes noch nicht: 20 972 Badegäste haben bislang das Korbacher Freibad besucht, in der gesamten Saison 2013 waren es 28 893. Noch ein paar warme Septembertage – und der Vorjahreswert ist wieder erreicht. Den vorläufigen Spitzenwert in diesem Jahr erzielte das Bad am 19. Juli. 1232 Menschen passierten an diesem Tag das Kassenhäuschen. „An schwachen Tagen sind es durchschnittlich 40 Besucher“, sagt Bayerköhler.Ab kommender Woche gelten übrigens geänderte Öffnungszeiten, wie die EWF mitteilt: Das Freibad Korbach ist ab Montag, 1. September, immer montags bis freitags von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten an Wochenenden von 8 bis 19 Uhr bleiben unverändert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare